1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tennis/Rochusclub: Bundesliga-Start nach Maß für den Rochusclub

Tennis/Rochusclub: Bundesliga-Start nach Maß für den Rochusclub

Das Team um Detlev Irmler ist nach dem deutlichen Auftakt-Heimsieg gegen den Aufsteiger TC Solingen auf Kurs.

"Solide wieder nach Hause schicken", wollte Rochusclub-Teamchef Detlev Irmler den Aufsteiger TC Solingen am ersten Spieltag der Tennis-Bundesliga. Seine Spieler machten es zwar spannedner als erwartet, aber schließlich . mussten die Bergischen mit einem 0:6 im Gepäck die Heimreise antreten.

Der 27-Jährige Rochusclub-Spieler Martin Vasallo Arguello lieferte sich mit Sascha Klör ein tolles Match, das vor allem in der Schlussphase die Zuschauer, von denen nicht wenige zum Solinger hielten, von den Sitzen riss. Nach zwei Sätzen, die je einer der beiden dominiert hatte, führte Klör im Champions-Tie-Break schon mit 7:2 Doch der Italiener wehrte zwei Matchbälle ab, glich zum 9:9 aus. Dass nach atemberaubenden Ballwechseln ausgerechnet ein Doppelfehler von Klör entschied, war ein unwürdiges Ende der Begegnung und ein erneuter Sieg der Cleverness der gestandenen Rochusclub-Profis gegen den Kampfgeist der Aufsteiger.

Albert Portas setzte sich in zwei Sätzen gegen Clinton Thomson durch und der Argentinier Juan Monaco, machte mit Gero Kretschmer mit 6:4 und 6:0 kurzen Prozess. So waren die Doppel nur noch Formsache.

Das Rochusclub-Team hat die erste Pflichtaufgabe auf dem Weg zur angestrebten Meisterschaft erledigt. "Das Ergebnis sieht gut aus, aber es war ein hartes Stück Arbeit", so Teamchef Irmler, der auch lobende Worte für den Gegner fand: "Solingen hätte ein oder zwei Punkte verdient gehabt."