1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tennis: Rekordbesuch im Rochusclub

Tennis: Rekordbesuch im Rochusclub

Der Bundesligist setzt sich gegen Neuss im Schnelldurchgang durch. 4800 Besucher sehen die Meisterleistung.

Düsseldorf. Detlev Irmler strahlte mit der Sonne um die Wette. Der vierte Spieltag in der Tennis-Bundesliga war ganz nach dem Geschmack des Teamchefs, denn der Rochusclub setzte sich im Derby gegen Blau-Weiß Neuss locker mit 6:0 durch. 4800 Besucher auf der Anlage am Rolanderweg wollten die vier Einzel und zwei Doppel sehen und wurden für ihr Kommen mit einem sehenswerten Tennis-Nachmittag belohnt.

"Diese riesige Zuschauerzahl ist eine Referenz an unsere Sportart. Wenn man bedenkt, dass knapp einen Kilometer entfernt mit dem Galopprenntag noch eine Top-Veranstaltung stattfindet, dann ist das gewaltig. Wir bieten den Tennisfans tollen Sport", sagte Irmler, der sich gestern nach den Einzeln eigentlich zurücklehnen konnte, als es 4:0 für den Rochusclub stand.

Aber der 66-Jährige war da noch nicht ganz zufrieden. "Ich gehe davon aus, dass am Ende der Saison zwei oder drei Mannschaften punktgleich sind. Die Meisterschaft wird dann über das bessere Satzverhältnis entschieden. Darum war es wichtig, dass wir auch in den Doppeln gewonnen haben."