1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Suat Tokat übernimmt in Unterrath das Traineramt des Bezirksligisten

Bezirksliga : Suat Tokat macht seinen nächsten Karriereschritt bei der SG Unterrath

Der 32-Jährige übernimmt am Franz-Rennefeld-Weg das Traineramt der „Ersten“. Die SGU zählt zu den Aufstiegsanwärtern.

Im Fußball geht längst nicht jeder Traum in Erfüllung. Davon kann auch Suat Tokat ein Lied singen. Der heute 32-Jährige galt zu Jugendzeiten als großes Talent. Der in den Jugendabteilungen der Fortuna und von Borussia Mönchengladbach ausgebildete Edeltechniker hatte das Rüstzeug zum Profi, letztendlich aber nicht das nötige Quäntchen Glück. Zahlreiche Verletzungen zwangen den gebürtigen Ratinger deshalb im besten Fußballeralter dazu, die aktive Karrierezwischenzeitlich  zu beenden. Seinem liebsten Hobby blieb Tokat aber treu. Der einst auch für Rot-Weiss Essen in der Regionalliga aktive Mittelfeldspieler machte seine Trainerlizenzen und kümmerte sich um den Nachwuchs.

Am Stützpunkt Düsseldorf leistete Tokat bis zuletzt wertvolle Basisarbeit für den Deutschen-Fußball-Bund. Nun folgt für ihn der nächste Schritt in den Seniorenbereich. Beim Bezirksligisten SG Unterrath trainiert Tokat erstmals eine Mannschaft im Seniorenbereich. „Ich wollte eigentlich in der Jugend bleiben. Aber ein Wechsel in ein Nachwuchsleistungszentrum eines Bundesligavereins hat sich nicht ergeben“, erklärt Tokat. Also gab er dem Werben der SGU nach, für die er in der vergangenen Spielzeit nach fünfjähriger Pause überraschend noch einmal gespielt hatte.

Eigene Erfahrung als Spieler soll Tokat im Trainingsalltag helfen

Bammel hat Tokat vor seiner ersten Trainerstation im Herrenbereich nicht. „Es ist und bleibt ja Fußball, nur das meine Spieler nun älter sind.“ Der neue SGU-Coach ist sich zudem sicher, dass ihm seine eigene Vita durchaus nützlich sein kann bei der anstehenden Aufgabe. „Die Jungs wissen, dass ich kicken konnte. Ich kann Sachen vormachen und habe mein Wissen nicht nur aus Büchern. Das ist ein riesengroßer Vorteil“, glaubt Tokat. Mit ihm und den starken Neuverpflichtungen wie Fatih Duran (1. FC Kleve) oder Carlos Penan (Ratingen) zählt Unterrath in der am Sonntag beginnenden Saison auf dem Papier zu den Meisterschaftsanwärtern. Doch Suat Tokat weiß aus eigener Erfahrung, dass es nichts bringt, schon vor dem ersten Spieltag das Träumen anzufangen. „Wir schauen nur von Woche zu Woche und nicht schon jetzt darauf, was am letzten Spieltag vielleicht sein könnte.“ Der Trainer-Novize in Sachen Senioren-Fußball geht seine Aufgabe jedenfalls selbstbewusst an.