Stabhochsprung-Talente treten im Arena—Sportpark an

Stabhochsprung-Talente treten im Arena—Sportpark an

„Wer kommt, der springt“, heißt es heute. Auch ein Stadtmeister wird gesucht.

Am heutigen Feiertag (11 bis 15 Uhr) gibt es im Arena-Sportpark wie auch in den vergangenen Jahren wieder einen Stabhochsprung-Wettkampf für Springer bis 15 Jahre. Erstmals geht es dabei auch um die Titel eines Düsseldorfer Stadtmeisters bei der U 14. Im Teilnehmerfeld ist auch die 15-jährige Mona Münster (ART), die mit der Höhe von 3,20 Meter bereits die U 16-DM-Norm geschafft hat. Da es diesmal keine Voranmeldungen gibt — „Wer kommt, der springt“, sagte Organisator Klaus Kirberg vom TV Angermund — ist derzeit nicht bekannt, ob unter den Springern auch der 15-jährige Luke Zenker (ART) ist, der mit 4,20 Meter in Deutschland bei der U 16 die Nummer eins ist und in den vergangenen Jahren stets mitgemacht hatte.

In Willich (10 bis 17 Uhr) gibt es zu Fronleichnam das traditionelle Sportfest, das seit zehn Jahren „Sprint- und Sprungmeeting“ heißt. Dort wird sich der 18-jährige ART-Dreispringer Aimo Warnt, der bereits 14,47 Meter in dieser Saison, und bei der U-20-Hallen-DM-Dritter war, auf die Jagd nach der U20-WM-Norm (15 Meter) machen. In der Meldeliste steht dort auch James Godday, der Olympia-Bronze-Medaillen-Gewinner (mit der 400-Meter-Staffel von Nigeria) von 2004. Er hat seine Verletzung von den ART-Trials vor drei Wochen weitgehend überwunden. Neben den ART-Athleten ist auch der ASC zahlreich vertreten. Der Hasselser Sprinter Joshua Koßmann läuft die 100 und die 200 Meter. Vom SFD 75 ist Sprinter Patrick Boadu im 100- und 200-Meter-Lauf ebenfalls dabei.