„Sport statt Straße“ für die Kickertalente

„Sport statt Straße“ für die Kickertalente

Das kostenlose Training bietet großen Spaß.

Düsseldorf. Unter dem Motto „Sport statt Straße“ lädt der DJK Agon 08 nun zum neunten Mal Mädchen und Jungen im Alter von vier bis elf Jahren zu seiner Fußballschule ein. Das Camp findet vom 28. Juli bis 1. August (11 bis 17 Uhr) auf dem Platz von Agon an der St.-Franziskus-Straße statt. Einzigartig an dieser Aktion ist, dass sie für alle kostenfrei ist, da die Fußballschule ausschließlich von Sponsorengeldern getragen wird.

Damit will der Vorsitzende und Projektleiter Manfred Novacek sicherstellen, dass jeder dieses Angebot wahrnehmen kann. In dem Angebot enthalten sind das tägliche warme Mittagessen und die weitere Verpflegung über den Tag. Eine Woche lang werden die Kinder unter der Leitung von 40 lizenzierten Fußballtrainern und 40 weiteren Helfern trainiert und betreut.

Auf die Kinder warten, nach Altersgruppen aufgeteilt, schwerpunktmäßig Fußball-, sowie Torwarttraining, Kleinfeldturniere und Fußballtennis auf dem Kunstrasen. Aber auch außerhalb der Anlage sorgt Agon für Abwechslung. Mit zwei Bussen stellt der Verein zudem ein attraktives Ausflugsprogramm zusammen. In Zusammenarbeit mit der Tennisabteilung können die Kinder auch an Tenniseinheiten teilnehmen.

Für das Konzept wurde Agon schon mit vielen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Ehrenamtspreis der Landeshauptstadt Düsseldorf“ und dem „St.-Elisabeth-Preis der Caritasstiftung“. Der große Zuspruch für diese Aktion ist auch daran sichtbar, dass inzwischen auch Kinder aus anderen Vereinen in die Fußballschule des DJK Agon 08 kommen. Die Teilnehmerzahl des Camps wuchs in den letzten Jahren stetig. Aus einst 170 Kindern stieg die Anzahl im vergangen Jahr auf 300 Teilnehmer.

Mehr von Westdeutsche Zeitung