Sponsor zieht sich zurück

Der Polizei SV schaut sich nach einem Nachfolger um.

<

p class="text">

Brückenlauf — wie geht es weiter? Wer gestern auf dem Burgplatz beim 26. Sparda-Bank-Brückenlauf dabei war, hat es gleich gemerkt: Vieles war völlig anders als in den Vorjahren. Die Sparda-Bank West hatte nicht mehr ihren großen Wagen aufgefahren, auch das Groß-Display fehlte. „Es ist sehr schade, die Sparda Bank hat sich bei uns aus dem Sponsoring herausgezogen,“ erklärte Jürgen Becker vom Polizei-Sport-Verein, der auf der Suche nach einem neuen Großsponsor ist, mit großem Bedauern. „Der Sparda-Bank sind wir sehr dankbar, dass sie uns auch diesmal noch etwas unterstützt hat. Aber wir mussten in diesem Jahr schon Einsparungen vornehmen.“ Dazu gehörte auch der Verzicht auf das Groß-Display, auf dem man die Rennen früher sehr gut verfolgen konnte. Dass das Laufwetter zu warm war, hat der Polizei-Sport-Verein natürlich nicht zu verantworten. Kleinere Zwischenfälle, bei denen die Läufer auf der Strecke medizinischer Hilfe bedurften, gehörten diesmal auch dazu. B.F.

Mehr von Westdeutsche Zeitung