1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Schwere Aufgabe für Fortuna Düsseldorfs Handallerinnen

3. Handball-Liga : Schwere Aufgabe für Fortunas Handallerinnen

Der Drittligist erwartet Leverkusen. Das Hinspiel hatte er überraschend deutlich gewonnen.

Es war die Überraschung am zweiten Spieltag der 3. Liga West: Die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf gewannen als Aufsteiger bei der Reserve von TSV Bayer 04 Leverkusen mit 27:17 und feierten ihren ersten Erfolg nach dem Aufstieg. An diesem Sonntag kommt es um 14 Uhr in der Sporthalle an der Graf-Recke-Straße nun zum Rückspiel, wenn die Rot-Weißen die „Juniorelfen“ empfangen.

„Mit dem Erfolg haben wir nicht gerechnet, schon gar nicht in dieser Höhe. Umso schöner war es, diesen Erfolg zu genießen“, berichtet Fortunas Co-Trainer Klaus Allnoch, der seitdem aber nicht mehr sehr viel zu lachen hatte. Leverkusen ist inzwischen auf Platz fünf geklettert, konnte seine vergangenen vier Spiele allesamt erfolgreich bestreiten. Ganz anders dagegen die Bilanz des Aufsteigers aus Düsseldorf: Sechs Niederlagen in Folge bedeuteten den Absturz auf den vorletzten Platz. Drei Mannschaften steigen in dieser Spielzeit ab. Aktuell trennt die Fortuna zwei Zähler vom ersten Abstiegsplatz.

Umso besser, dass Anna Bergschneider nun ihre Heimpremiere feiert. Ihr Debüt im Fortuna-Trikot gab sie bereits beim 21:25 bei der SG Mainz-Bretzenheim vor zwei Wochen. Bergschneider kam vom Zweitliga-Schlusslicht HSV Solingen-Gräfrath, wo sie wenig Einsatzzeiten erhielt. Mit ihr soll der Rückraum mehr Durchschlagskraft bekommen.