Schwarz-Weiß besiegt im Spitzenspiel Eller mit 3:0​ und ist nun Spitze

Fußball-Bezirksliga : Schwarz-Weiß besiegt im Spitzenspiel Eller mit 3:0

Bezirksliga Kalkum sorgt für Überraschung.

Schwarz-Weiß 06 - TSV Eller 04 3:0

Im Rennen um die Aufstiegsplätze in der Fußball-Bezirksliga hat Schwarz-Weiß 06 nach dem 3:0 im Verfolgerduell über Eller und dem gleichzeitigen Ausrutscher von Ratingen 04 II nun die beste Ausgangsposition. „Der Sieg für Schwarz-Weiß ist um ein Tor zu hoch ausgefallen, insgesamt aber verdient“, meinte Ellers Trainer Kerim Kara. Begünstigt durch das frühe 1:0 durch Johannes Zwanzig (4.) spielte die Elf von Dennis Wienhusen gegen ersatzgeschwächte Gäste die individuelle Klasse aus. Noch vor der Pause erhöhte Malte Boermans auf 2:0 (35.). Danach passierte lange nichts, ehe Ellers Oliver Wirtz (90.) noch ins eigene Tor traf.

SG Kaarst - SG Unterrath 0:1

Der künftige Trainer Suat Tokat hat die SG Unterrath zum 1:0-Erfolg über die SG Kaarst geschossen. Der Treffer des Mittelfeldspielers machte den kleinen, aber feinen Unterschied in einem ansehnlichen Spiel. „Wir haben ein hohes Tempo vorgelegt. Kaarst hat nach der Pause alles versucht, um zurückzuschlagen, aber wir sind unserer Linie treu geblieben“, sagte Unterraths Trainer Vilson Gehic nach der Partie

TV Kalkum-W. - Ratingen 04 II 2:1

Für die große Überraschung des Spieltags sorgte der TV Kalkum-Wittlaer mit dem Sturz des Spitzenreiters Ratingen 04 II. „Das Erstaunliche war, dass wir sogar verdient gewonnen haben“, meinte Wittlaers sportlicher Leiter Holger Sturm. Gegen offenbar leichtsinnig ins Spiel gegangene Gäste legte der TVKW durch Treffer von Jonas Meusel (1.) und Markus Zimmermann (13., Foulelfmeter) früh den Grundstein. Die favorisierten Gäste kamen erst kurz vor Schluss zum Anschlusstreffer durch den früheren Unterrather Ismail Cakici (88.).

Lohausener SV - VfL Benrath 6:1

Mittlerweile beängstigende Züge nimmt die Krise des VfL Benrath an, die selbst im Derby gegen den direkten Konkurrenten Lohausener SV mit 1:6 unter die Räder kam. Ahmet Cebe, Kevin Schimanski (je 2), Albert Große Ophoff und Dennis Tillmann machten gegen die inzwischen akut abstiegsgefährdeten Schlossstädter das halbe Dutzend voll. Das Ehrentor des VfL Benrath markierte Philipp Betz.

Mehr von Westdeutsche Zeitung