Schneckenrennen hält in der Bezirksliga Gruppe 1 an

Bezirksliga : Top-Vier der Liga kann diesmal nicht gewinnen

Immerhin fährt Sparta Bilk in Uedesheim drei Punkte ein.

Das Schneckenrennen an der Tabellenspitze im der Fußball-Bezirksliga geht weiter. Von den Top-Vier-Vereinen konnte an diesem Wochenende keine Mansnchaft gewinnen.

TSV Eller 04 - Lohausener SV 0:0

Nicht gut zu sprechen auf sein Team war Ellers Trainer Kerim Kara nach dem 0:0 gegen Lohausen. „Ich bin stocksauer. Die Konkurrenz gibt uns Vorlagen und wir zeigen nicht den Willen, so ein Spiel zu gewinnen“, ärgerte sich Kara.

Büderich - Schwarz-Weiß 2:2 (2:0)

Mit einem blauen Auge davon kam Schwarz-Weiß 06 beim FC Büderich davon. Taoufik Baouch (48.) und Maximilian Mück (68.) retteten dem seit nunmehr drei Spielen sieglosen Tabellenzweiten nach 0:2-Pausenrückstand immerhin noch einen wichtigen Punkt.

VfL Benrath - SG Kaarst 2:3 (1:3)

Für den VfL Benrath setzte sich die Pleitenserie zu Hause gegen die SG Kaarst fort. Auch die Tore von Sinan Dündar (41.) und Alexander Wilms (82.) konnten die fünfte Niederlage in Serie nicht abwenden.

Uedesheim - Sparta Bilk 1:3 (0:1)

Greift Sparta Bilk noch ins Aufstiegsrennen ein? Während die vor ihr platzierten Teams alle strauchelten, setzte sich der Tabellenfünfte durch Tore von Andres Felipe Sánchez Gomez (30.), Lukasz Koziatek (83.) und Gökhan Dalmis (90.) mit 3:1 in Uedesheim durch.

Ratingen 04 II - Unterath 0:2 (0:1)

Weiterhin in bärenstarker Form präsentiert sich die SG Unterrath. Davon durfte sich gestern auch der Spitzenreiter aus Ratingen überzeugen. Obwohl die SGU nach einem Platzverweis für Emre Tokat (53.) über weite Strecken der zweiten Hälfte in Unterzahl spielte, hielt sie die von Khalid Al-Bazaz (41.) erzielte Führung und baute diese in der Nachspielzeit durch Suat Tokat sogar noch aus. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft“, sagte Vilson Gegic, der sein Traineramt am Saisonende niederlegen wird.

Mehr von Westdeutsche Zeitung