SC West: Trainer Schneider kann sich auf den Torriecher von Boatey verlassen

SC West: Trainer Schneider kann sich auf den Torriecher von Boatey verlassen

Auch die TuRU und der DSC 99 tanken Selbstvertrauen. Landesligist MSV setzt Ausrufezeichen mit dem 3:3 gegen Oberligisten.

Die Oberliga-Fußballer des SC West haben den ersten Teil der Saisonvorbereitung erfolgreich hinter sich gebracht. Am Freitag setzten sich die Oberkasseler in einem Testspiel gegen die U 19 von RW Oberhausen mit 3:1 (2:1) durch. Es war der letzte Wettkampf vor einer kurzen Trainingspause, die Trainer Julien Schneider seinen Spielern nun gönnt. Neuzugang Leroy Boatey setzte seine persönliche Erfolgsserie mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 fort (22.). Boatey hat bisher in jedem Testspiel getroffen. Die anderen Treffer für die Oberkasseler erzielten Simon Deuß (11.) und Andrej Hildenberg (61.).

Drei Wochen vor dem Erstrundenspiel im Niederrheinpokal präsentierten sich die Oberkasseler in durchaus ansprechender Form. Dass sein Team mit dem Landesligisten ESC Rellinghausen ein durchaus kniffliges Los im Verbandspokal gezogen hat, kommt Julien Schneider ganz gelegen. „Das ist für uns eine Woche vor dem Ligastart noch einmal ein richtiger Härtetest. Wir müssen in Rellinghausen schon direkt an unsere Leistungsgrenze gehen, sonst wird es schwer mit dem Weiterkommen“, so der 25-Jährige.

Auch die TuRU war an diesem Wochenende im Einsatz. Das Team von Samir Sisic gab sich im Test gegen den TSV Ronsdorf keine Blöße und gewann mit 3:0 (2:0). Aufseiten der Oberbilker stach Neuzugang Tim Galleski als Doppeltorschütze (20., 31.) heraus. Den Endstand markierte Jacob Yusuf Ballah (75.), der nach langer Verletzungspause langsam wieder zur Bestform geführt werden soll. „Ich hoffe, dass Jacob am vierten oder fünften Spieltag dann wieder voll belastbar ist“, sagte Sisic über den pfeilschnellen Offensivspieler. Mit Ballah und Galleski hätte die TuRU dann eine brandgefährliche Flügelzange.

Ein kleines Ausrufezeichen setzte der Landesligist MSV Düsseldorf mit dem 3:3 im Test gegen Oberliga-Aufsteiger FSV Duisburg. Nabil Jaouadi, Tayfun Uzunlar und Neuzugang Maximilian Steinebach trafen für die Elf von Mohamed Elmimouni. Auch der DSC 99 landete einen überzeugenden Sieg. Beim 6:0-Erfolg über den Bezirksliga-Aufsteiger Sparta Bilk trafen Pascal Ryboth und Neuzugang Jeffrey Eshun jeweils doppelt. Für die restlichen Treffer waren mit Dominik Pulina und Awad Jagdelen zwei weitere neue Akteure verantwortlich. Der Rather SV tankte Selbstvertrauen. Beim 3:0 gegen Gnadental traf neben Kapitän Robert Körber auch Nico Stillger. Trainer Andreas Kusel noch die Verpflichtung von Marco Gatzke (ehemals Schalke 04) bekannt. „Er braucht nach längerer Pause zwar noch etwas Zeit. Perspektivisch könnte er die Lücke schließen, die Talha Demir hinterlassen hat.“