Oberliga Niederrhein: SC West kommt gegen den ersten Tabellenführer unter die Räder

Oberliga Niederrhein: SC West kommt gegen den ersten Tabellenführer unter die Räder

Das 0:4 in Homberg ist für das John-Team eine Enttäuschung.

Düsseldorf. Nicht mehr als eine schallende Ohrfeige hat es für den Fußball-Oberligisten SC West zum Saisonauftakt gegeben. Beim Aufsteiger VfB Homberg kamen die Oberkasseler mit 0:4 (0:2) unter die Räder. „Heute lief alles schief, was nur schief laufen konnte. Der Gegner macht aus drei Chancen auch noch vier Tore“, resümierte Marcus John.

Der Trainer des SC West wusste allerdings auch, dass seine Schützlinge kräftig mitgeholfen hatten, dem Gegner die Tore und damit drei Punkte auf dem Silbertablett zu servieren. Beim 0:1 war Canel Cetin mit in der Verlosung (3.). Das zweite Gegentor musste auch Christ Kasela mit auf seine Kappe nehmen (38.). Es wäre vermutlich alles noch schlimmer gekommen, wenn Hombergs Sunay Acar zwischenzeitlich auch einen zweifelhaften Foulelfmeter noch verwandelt hätte.

So stand es zur Pause aus Sicht der Gäste „nur“ 0:2, die sich für den zweiten Abschnitt daher auch noch Hoffnungen auf eine Wende machten. Diese jedoch wurde schnell zerstört, als Jonas Rölver (57.) zum 3:0 abstaubte.

Für das Team aus Oberkassel ging es im Anschluss nur noch um Schadensbegrenzung, was bedingt gelang. In der Schlussphase erhöhte Julian Dusy sogar noch auf 4:0. „Es ist mir lieber, wir verlieren einmal 0:4 als vier Spiele in Folge knapp“, sagte Marcus John nach Spielschluss. Gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter wollen die Oberkasseler am Mittwoch wieder ihr gutes Gesicht präsentieren.

SC West: Siebenbach - Forster (68. Commodore), Kosmala, Zilgens, Cetin (79. Schreuers) - Ewertz (45. Nakamura), Mbona, Keseroglu, Stutz, Hashimoto, Deuss; Tore: 1:0 (3.) Kalski, 2:0 (38.) Bock, 3:0 (57.) Rölver, 4:0 (83.) Dusy