1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Rot-Weiß Oberhausen erteilt SC West eine Lektion im Pokal

Rot-Weiß Oberhausen erteilt SC West eine Lektion im Pokal

In der Fußball-Oberliga darf sich der SC West aktuell zu den Spitzenteams zählen. Die Regionalliga ist für die Oberkasseler aber noch eine Nummer zu groß. Das bekam die Elf von Marcus John am Mittwochabend im Achtelfinale des Niederrheinpokals deutlich vor Augen geführt.

Bei Rot-Weiß Oberhausen setzte es für den Tabellenzweiten der Oberliga eine herbe 3:9 (0:4)-Abfuhr. „Wir haben uns leider deutlich unter Wert verkauft. Wenn man drei Tore in Oberhausen erzielt, muss ein besseres Ergebnis dabei heraus springen“, kritisierte John, der seiner Elf eine „katastrophale Abwehrleistung“ attestierte.

Die Hoffnung auf eine Überraschung war bereits nach wenigen Minuten erloschen, weil die klassenhöheren Platzherren gleich ihre ersten beiden Chancen nutzten (5., 8.) und diese Effektivität bis zum Pausenpfiff beibehielten (33., 43.). Es ehrte die John-Elf, dass sie nach der Pause auch vermehrt ihr Heil in der Offensive suchte und somit einen Teil zu einem kurzweiligen Pokalabend beitrug.

Doch mit ihrem zuweilen naiven Verhalten eröffneten die Gäste auch Räume für den Gegner, der seine Klasse so ausspielen konnte. „RWO war uns auf jeder Position individuell überlegen“, stellte John fest.

Der Coach hat nun die Aufgabe, diese herbe Schmach so schnell wie möglich wieder aus den Köpfen seiner Spieler heraus zu bekommen. Schließlich wartet schon am Sonntag in der Liga der starke Aufsteiger 1. FC Monheim.

Dass sein Team vor wenigen Wochen nach einer 0:5-Klatsche gegen Baumberg schon einmal eine Siegesserie startete, dürfte Marcus John Mut machen. Damit dies nun wieder gelingt, muss sich das Team um Kapitän Christoph Zilgens aber erheblich steigern. „Wenn wir so verteidigen, wie gegen Oberhausen, dann gewinnen wir auch in der Liga kein Spiel“, sagte John. magi