Rollhockey: Nord-Damen wollen beide Titel verteidigen

Rollhockey: Nord-Damen wollen beide Titel verteidigen

Mit zwei Verstärkungen geht’s in die neue Saison.

Die Spannung ist groß im Lager der Rollhockey-Frauen des TuS Nord. Am Samstag startet die Bundesligasaison mit der Begegnung gegen den RHC Recklinghausen. Eine Wiederholung der Erfolgs-Saison 2008/2009, an deren Ende Titelgewinne in der Meisterschaft und im Pokal standen, wird trotz der Siegesgewissheit zum Auftakt kein Selbstläufer.

"Wir werden noch nicht so hochklassiges Rollhockey spielen können wie am Ende der vergangenen Saison", sagt Trainer Sebastian Müller. "Die Mannschaft muss sich erst wieder finden."

Die Nationalspielerinnen fehlten zum Ende der Saisonvorbereitung, und Daniela Pazcia wird aufgrund ihrer Schwangerschaft längere Zeit aussetzen.

Dafür sind zwei neue Spielerinnen zum Team gestoßen: Während Celina Baltes aus der eigenen Jugend nachrückt, ist Simone Firll gänzlich neu in Unterrath. Die 19-Jährige spielte zuvor beim Aufsteiger RSC Darmstadt und pendelt jetzt wöchentlich.

Größter Konkurrent um die Meisterschaft wird auch in dieser Spielzeit der RSC Cronenberg sein, der sich mit den Nationalmannschafts-Schwestern Caro und Lea Reinert von Germania Herringen verstärkte, das sich aus finanziellen Gründen vom Spielbetrieb zurückziehen musste.

Mehr von Westdeutsche Zeitung