Saisonbeginn für die HSG Düsseldorf

Saisonbeginn für die HSG Düsseldorf

Die HSG hat mit Gummersbach eine Rechnung offen

Düsseldorf. Am 2. Juni 2007 endete für die HSG Düsseldorf um 16.38 Uhr das Kapitel 1.Handball-Bundesliga mit einer deprimierenden 29:37-Niederlage gegen den VfLGummersbach.

Fast 16000Zuschauer jubelten, während die HSG-Mannschaft des kurze Zeit später entlassenen Trainers Nils Lehmann gefrustet vom Spielfeld schlich.

Am Samstag beginnt um 19 Uhr (kölnArena) das nächste Kapitel der HSGDüsseldorf im Handball-Oberhaus. Gegen einen VfLGummersbach, der die Schlagzeilen mit immer neuen Hiobsbotschaften füllt. Zuletzt mit dem Blitz-Abgang von Rückraumspieler Zarko Markovic.

Von drohender Insolvenz ist die Rede. "Die Kontrollmechanismen der HBL sind zum Glück schärfer geworden, damit so etwas nicht während der Saison passiert", sagt HSG-Ass Michael Hegemann, der beim Abstieg der HSG dabei war - allerdings damals auf der anderen Seite.

Mehr von Westdeutsche Zeitung