HSG feiert 40:20-Erfolg im DHB-Pokal in Heiningen

HSG feiert 40:20-Erfolg im DHB-Pokal in Heiningen

Düsseldorf. Die HSG Düsseldorf hat die 3. Runde um den DHB-Pokal durch einen 40:20 (20:11)-Erfolg beim TSV Heininigen erreicht. „Wir haben Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben tanken können und unsere Aufgabe souverän erfüllt“, sagte Trainer Ronny Rogawska.

Nach einem zerfahrenen Beginn mit vielen Fehlwürfen gelang es dem Viertligisten in der 3. Minute, die 1:0-Führung zu erzielen. Das Team von Ronny Rogawska zog bis zur 8. Minute auf 6:1 davon. Im ersten Durchgang genügten der HSG zwei jeweils fünfminütige Phasen, um mit einer deutlichen 20:11-Führung in die Pause zu gehen.

Elf gute Minuten danach reichten dem Zweitligisten, um sich auf 29:13 (41. Minute) vorentscheidend abzusetzen. Die HSG bleibt im Raum Stuttgart und bereitet sich in einem von Ex-Spieler Mirko Henel organisierten Trainingslager auf das am Samstag stattfindende Gastspiel beim TV Bittenfeld vor.

HSG Düsseldorf: Lenz, Savonis — Feld (2), Kühn (4), Hegemann (5), Auerbach (5/1), N. Artmann (1), J. Artmann (1), Weiß (6), Pagalies (6), Backhaus (3), Arnarson (3), Bauer (4)