HC Vikings fahren gegen Hamburg ersten Sieg ein

2. Handball-Bundesliga : Vikings fahren ersten Sieg ein

Der HC Rhein Vikings hat am 4. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga den ersten Sieg eingefahren. Vor 700 Zuschauer kämpfte die Mannschaft von Ceven Klatt den Handball Sport Verein Hamburg nieder. Überragender Akteur war Alexander Oelze, der 13 Treffer erzielte.

Im ersten Durchgang konnten sich Vikings zwischenzeitlich mit drei Treffern (10:7) absetzen. Hamburg blieb dran und verkürzte zur Halbzeit auf 13:14.

Im zweiten Durchgang drehten die Hanseaten einen 13:15-Rückstand in eine 18:16-Führung. Dass die Vikings zurückkamen, lag vor allem am eingewechselten dänischen Keeper Mikkel Moldrup, der ab der 37. Minute das Gehäuse hütete und die Vikings mit zahlreichen Glanzparaden wieder zurück auf die Siegerstrasse führte. Srdjan Predragovic glich zum 22:22 aus, Youngster Moritz Görgen traf wenig später zur 23:22-Führung. Alexander Oelzes dreizehnter Treffer zum 27:25 liess die Vikings jubeln, der erste Sieg war unter Dach und Fach.

"Es war kein schönes Handballspiel. Die 2 Punkte zählen, es war ein harter Fight", sagte Alexander Oelze nach dem Spiel.

(Markus Hausdorf)
Mehr von Westdeutsche Zeitung