Die Halle muss voll werden

Die HSG Düsseldorf ist auf dem besten Weg zurück in die Handball-Bundesliga, und kaum einer merkt’s. Offiziell 1068 Zuschauer verloren sich am Samstag im Reisholzer Castello. Mehr nicht, obwohl zeitgleich an diesem Abend nur der Judo-Grand-Prix in der Philipshalle stattfand.

Dabei zeigen Hegemann & Co. guten Sport. Nun sind die Verantwortlichen bei der HSG mit Aktionen gefordert, um mehr (junge) Zuschauer in den Düsseldorfer Süden zu locken. Kooperationspartner gibt es zur Genüge. Eine gut gefüllte Halle macht einfach einen besseren Eindruck und steigert so die Attraktivität.

Mehr von Westdeutsche Zeitung