1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Rollhockey: Recklinghausen ist Angstgegner des TuS Nord

Rollhockey : Recklinghausen ist Angstgegner des TuS Nord

Die zweite Punkteteilung im zweiten Ligaspiel.

Düsseldorf. Der Tabellenvorletzte aus Recklinghausen wird wohl nicht mehr zum Lieblingsgegner von Rollhockey-Bundesligist TuS Nord. Die Spielerinnen von Trainer Sven Beckmann kamen auch im zweiten Duell der laufenden Saison gegen den RHC nicht über ein Unentschieden hinaus. Beim 2:2 (1:0) rettete Mannschaftsführerin Ricarda Schulz mit ihrem Treffer zum Ausgleich immerhin noch einen Punkt. Bereits im Hinspiel hatte es beim 4:4 eine Punkteteilung gegeben.

Das neuerliche Remis war eine echte Überraschung, denn im Pokal hatte der TuS gegen Recklinghausen vorigen Monat noch mühelos mit 10:2 gewinnen können. In der Liga taten sich die Unterratherinnen erneut schwer. Zwar gelang Celina Baltes kurz vor der Pause der Führungstreffer, doch mit Beginn der zweiten Hälfte drehten die Gäste auf. Mit zwei Treffern binnen zwei Minuten drehte Recklinghausen die Partie. Schulz glich am Ende doch noch zur verdienten Punkteteilung aus. Für den TuS war es das letzte Hauptrundenspiel. Die Qualifikation für das Endrundenturnier in heimischer Halle hat die Mannschaft bereits seit mehreren Wochen sicher.