1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Rather SV könnte alle Ziele erreichen​, DSC hat Planungen aufgenommen​

Fußball-Landesliga : Rather SV vor der Erfüllung aller Ziele

Landesliga DSC ist im Soll mit seinen Planungen.

Der Rather SV ist auf dem besten Weg, die gesteckten Saisonziele alle zu erreichen. Etappenziel eins hat der Fußball-Landesligist am Dienstag mit dem Einzug ins Kreispokalfinale und der damit verbundenen Qualifikation für den Niederrheinpokal der Saison 2019/2020 erfüllt. Allerdings machten es die Mannen von Andreas Kusel gegen den Kreisliga-A-Tabellenführer TuS Gerresheim spannend. Sah es nach Treffern von Selcuk Yavuz (20.) und Jonas Schneider (26., 36.) zunächst nach einer klaren Angelegenheit für den RSV aus, so wurde es nach dem Platzverweis für Niklas Wesseln (68.) und dem folgenden Doppelschlag durch Gerresheims Tobias Giertz (72., 73.) doch noch einmal eng. „Letztlich haben wir aber völlig verdient gewonnen“, meinte Andreas Kusel nach dem 3:2-Erfolg.

Bevor es nun am 10. Juni gegen den Ligarivalen MSV Düsseldorf im Endspiel um einen Titel geht, möchte Rath zuvor noch in der Liga den einstelligen Tabellenplatz zementieren. „Wenn uns das gelingt, kann, denke ich, jeder im Verein zufrieden sein“, meint Kusel. Zu Hause gegen Holzheim muss der Coach allerdings am Sonntag improvisieren. Denn neben dem gesperrten Niklas Wesseln fallen auch die verletzten Robert Körber und Jonas Schneider aus.

dsfdsfdsf dsfdsf dsfdsf dsfdsf dsfdsfdsfds dsfdsfdsfdsfds

Nur noch ein sportliches Wunder könnte den DSC 99 vor dem zweiten Abstieg in Folge bewahren. Abseits des Platzes kommt das abgeschlagene Tabellenschlusslicht mit den Planungen für die kommende Spielzeit gut voran. Neben Torhüter Tim Hundeshagen (1. FC Monheim) und Rückkehrer Paul Gehler (vereinslos) gab Trainer Andreas Kober vor der Partie in St. Tönis die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Tufan Canga bekannt. „Er weiß, wie man erfolgreich Fußball spielt“, sagt Kober über den 22-Jährigen, der sich im Sommer als Bezirksliga-Aufsteiger vom Duisburger FV verabschieden wird. Heute Abend ist der MSV Düsseldorf in Odenkirchen gefordert. Die zuletzt zweimal in Folge in Pflichtspielen siegreiche Elf von Harald Becker könnte mit einem Erfolg zumindest vorübergehend die Abstiegsränge verlassen.