1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Rath steigt zum ersten Mal in die Landesliga auf

Fußball-Bezirksliga : Rath steigt zum ersten Mal in die Landesliga auf

Nach dem 3:1-Sieg bei Agon fließen bei den langjährigen Fans des RSV die Tränen.

Agon 08 - Rather SV 1:3 (1:1)

Gegen kurz vor 17 Uhr brachen bei den rund 150 mitgereisten Fans des Rather SV alle Dämme. „Ich habe heute 60-Jährige weinen sehen. Wir haben Fans, die dem Verein seit 30, 40 Jahren die Treue halten. Die haben so viele dunkle Tage erlebt. Ich finde gar keine Worte dafür, wie sehr ich mich für die Leute und den Verein freue“, fasste ein überglücklicher Christian Schmitz seine Gefühle zusammen.

3:1 hatte der von ihm trainierte Fußball-Bezirksligist bei der DJK Agon gewonnen und war deswegen zum ersten Mal in seiner 96-jährigen Vereinsgeschichte in die Landesliga aufgestiegen. Was Schmitz noch mal an eben jene dunklen Tage denken ließ: „Als ich hier vor fünf Jahren angefangen habe, ist der Verein gerade zwangsweise in die Kreisliga A abgestiegen. Wir hatten noch drei Bambini-Mannschaften und als echter Arbeiterverein kein Geld. Jetzt spielen wir mit der Ersten bald in der Landesliga und haben 19 Mannschaften im Verein“, sagte Schmitz, der von einem Festtag für den ganzen Verein sprach.

Schließlich sind auch die A- und B-Jugendlichen sowie die dritte Mannschaft aufgestiegen. Da störte es den Trainer auch nicht, dass sein Team kein schönes Spiel zeigte und bis kurz vor der Pause 0:1 zurücklag. Doch dann trafen David Pira (41.), Marcel Podszus (59.) Daniel Wilczek (86.) und sorgten für viele weinende Fans.

Der Abstieg war zwar nur noch theoretisch möglich, trotzdem gab es beim FC Maroc am Sonntag das große Aufatmen. Als Mohamed Benhaddou in der letzten Minute gegen Rot-Weiß Lintorf das 2:1 für Maroc erzielte, war der Klassenerhalt auch rechnerischen geschafft. Dabei war das Spiel zunächst so gar nicht nach dem Geschmack von Trainer Moja Yasir gelaufen. Schon nach sechs Minuten waren die Gäste aus Ratingen durch Kevin Budde in Führung gegangen, erst kurz vor der Pause glich Mohamed Bahuch für den Aufsteiger aus, der nun auch nächste Saison in der Bezirksliga spielen darf.

Dasselbe gilt auch für die SGU, die nach dem überraschenden Sieg gegen das Spitzenteam aus Meerbusch ebenfalls den Klassenerhalt perfektgemacht hat. Nana Kwame (36.) und Ismail Cakici (41.) stellten die Weichen schon vor der Pause auf Sieg, nach dem Wechsel war Cakici ein zweites Mal zur Stelle. Weil die direkten Konkurrenten aus Berghausen, Hösel und Büderich ihre Spiele allesamt verloren, dürfte die SGU bereits Sonntag den Klassenerhalt feiern.

SC Schwarz-Weiß 06 - FC Büderich 2:0 (2:0). Schützenhilfe bekamen die Unterrather vom Schwarz-Weiß 06. Der gewann dank der Treffer von Reindolf Adu (8.) und Bastian Zeibig (47.) gegen Büderich.

Bis zur Pause war das Spiel der Tabellennachbarn nichts Besonderes. Doch nach dem Wechsel brach der TSV völlig ein und kassierte binnen 20 Minuten fünf Tore. Kerim Kara hatte das zwischenzeitliche 1:2 besorgt.