1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Platz fünf ist für DEG-Jugend zu wenig

Platz fünf ist für DEG-Jugend zu wenig

Im Duell mit Ingolstadt sollen zwei Siege her.

Nur die besten vier Eishockey-Mannschaften der Vorrunde in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) erreichen die Hauptrunde ab dem 28. Oktober. Und da gefällt es DEG-Trainer Georg Holzmann schon mal gar nicht, dass seine Mannschaft nach vier Spielen nicht mehr unter den Top-Vier ist, sondern mit sechs Punkten hinter Mannheim (12), Berlin (12), Augsburg (10) und Kaufbeuren (7) derzeit nur Fünfter ist. Beste Gelegenheit, dieses missliche Tabellenbild zu verbessern, hat die DEG heute (19.30 Uhr) und morgen (11 Uhr) an der Brehmstraße gegen den ERC Ingolstadt, der im Vorjahr schön brav alle sechs Punkte (8:0 und 8:2) bei der DEG gelassen hatte und überhaupt erst im allerletzten Spiel (gegen Krefeld) mit einem Sieg nach Verlängerung zu zwei Punkten als Letzter der Tabelle gekommen war.

In diesem Jahr liegen die Ingolstädter mit einem Punkt aus sechs Spielen bislang vor den Iserlohnern (0 Punkte) auf dem vorletzten Rang. In den bisherigen Spielen hatte es die DEG jeweils nach zum Teil klaren Zwischenständen — bis zu drei Tore Vorsprung — versäumt, die mögliche volle Punktzahl zu erreichen. „Meine Jungs waren auf einmal so unkonzentriert,“ sagte Holzmann. Das soll am Wochenende besser werden. B.F.