Platz eins und zwei für den GC Hubbelrath in der Deutschen Golf Liga

Platz eins und zwei für den GC Hubbelrath in der Deutschen Golf Liga

Die Damen des DGC sind mit Platz zwei sehr zufrieden.

Düsseldorf. Am dritten Spieltag der Deutschen Golf Liga (DGL) landeten die drei beteiligten Düsseldorfer Mannschaften auf genau denselben Plätzen, wie am ersten Spieltag. Die Damen des Hubbelrather GC (GCH) gewannen den Wettbewerb beim Hamburger GC vor dem Düsseldorfer GC (DGC), G&LC Berlin-Wannsee, Hamburger GC und Berliner GC Gatow. Die Herren aus Hubbelrath landeten in Hamburg hinter dem Frankfurter GC auf Platz zwei und bezwangen dabei die Vertretungen aus Hamburg, Berlin-Wannsee und vom GC Altenhof. Genau in dieser Reihenfolge stellt sich die Tabellensituation dar.

„In Hamburg hatten wir zu viele hohe Ergebnisse. Damit sind wir nicht zufrieden. Wir wollen am Ende der normalen DGL-Runde als Tabellenführer ins Halbfinale einziehen“, meinte Roland Becker, der verärgerte Hubbelrather Herrentrainer.

Zufrieden, sogar richtig glücklich präsentierten sich die Düsseldorfer Golfdamen nach dem „hanseatischen“ Spieltag. „Wir haben erneut eine tolle Leistung abgeliefert. Die ganze Mannschaft spielt sehr souverän“, lobt GCH-Coach Dawie Stander. Das spiegelt sich auch in der Tabelle wider. Nach ihren drei Tagessiegen liegen die GCH-Damen mit 15 Punkten bereits fünf Zähler vor der Konkurrenz. Die Nachbarinnen vom Düsseldorfer Golfclub überzeugten in Hamburg erneut mit Platz zwei. „Nach dem letzten Platz am vorigen Spieltag ist unsere Laune jetzt natürlich deutlich besser. Und es jetzt noch alles möglich“, meint DGC-Coach Jochen Kupitz. Das Saisonziel „Klassenerhalt“ hat sich aber für den DGC nicht verändert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung