1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Football: Panther zerlegen Bonn zum Abschluss

Football : Panther zerlegen Bonn zum Abschluss

Football in Benrath macht wieder Spaß — den Spielern, Trainern und Fans. Im letzten Saisonspiel gewinnt der Tabellenzweite ungefährdet mit 58:12.

Düsseldorf. Es ist schon einige Jahre her, dass die Düsseldorf Panther mit einem guten Gefühl aus der Saison in die lange Winterpause gehen konnten. Am Sonntag war endlich wieder einmal so ein Tag für den Traditionsverein. Die Aufstiegsrelegation wurde zwar bereits vorher verpasst, doch Football in Benrath macht wieder Spaß — den Spielern, Trainern und Fans. Das abschließende Saisonspiel in der German Football League 2 entschieden die Raubkatzen gegen die Bonn Gamecocks vor 874 Besuchern an der Karl-Hohmann-Straße mit 58:12 (10:0, 28:0, 14:6, 6:6) für sich und feierten im siebten Heimspiel der Saison den sechsten Sieg.

Damit die Düsseldorfer Fans auch den Juniorbowl verfolgen konnten, in dem der Panther-Nachwuchs im Einsatz war, wurde das Spiel der „Senioren“ verschoben. Aufgrund der Terminänderung von Samstag auf Sonntag standen Cheftrainer Deejay Anderson einige Stammkräfte nicht mehr zur Verfügung, da diese bereits am Sonntag ihren Urlaub antraten. Das machte sich im Spiel der Panther jedoch nicht großartig bemerkbar. Bereits im zweiten Viertel zeichnete sich ein klarer Sieg der Gastgeber ab. „Bonn ist nur mit 27 Mann angereist. Wir haben unser Spiel durchgezogen und klar gewonnen“, sagte Anderson.

Die Panther-Rookies haben indes ihren 16. Deutschen Jugendmeistertitel knapp verpasst. Im Finale um Juniorbowl XXXVI unterlagen die Panther den gastgebenden Paderborn Dolphins vor 1500 Zuschauern mit 22:27 (0:0, 6:7, 10:13, 6:7).