1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Olympia: Düsseldorf macht Träume wahr

Olympia: Düsseldorf macht Träume wahr

Das „Team 2008“ ist für 14 Düsseldorfer Spitzensportler die Möglichkeit, sich optimal auf die größte sportliche Herausforderung vorzubereiten: die Olympischen Spiele.

<

p class="text"><strong>Düsseldorf. Es ist der Traum von der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking 2008, der sie verbindet. 14hoch talentierte Sportler aus Düsseldorf arbeiten intensiv daran, sich diesen Wunsch erfüllen zu können. "Es ist das erklärte Ziel für mich, im Heimatland des Tischtennis zu triumphieren", sagt Tischtennis-Ass Timo Boll (Borussia Düsseldorf) im Hinblick auf die Spiele in Peking im August des nächsten Jahres.

Aber wir wollen natürlich nicht nur Timo Boll dabei unterstützen, sich optimal auf diese große Herausforderung vorzubereiten", sagt Heinz-Martin Humme. Der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse ist einer der Initiatoren des "Teams 2008".

Gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf wurde ein bundesweit bisher einmaliges Teamkonzept entwickelt, um die rheinische Metropole mit möglichst vielen Sportlern in Peking zu repräsentieren. Die 14 Mitglieder des "Teams 2008" erhalten zu diesem Zweck finanzielle Unterstützung für ihre Olympia-Vorbereitungen, ein sechsstelliger Betrag steht für die Förderung der hiesigen Spitzensportler bereit.

Besonders die Tischtennis-Spieler von Borussia Düsseldorf wie Timo Boll, Christian Süß und Dimitrij Ovtcharov, aber auch die Teamkollegen wie Ruderer Felix Otto (Germania 04), die Kanutin

Oberbürgermeister Joachim Erwin ist sich sicher, dass "sowohl unsere Olympia-Hoffnungen als auch die Sportstadt von diesem Projekt profitieren werden". In unserer Serie wollen wir die Athleten für Peking vorstellen.