Ojstersek rückt einen Platz vor

Ojstersek rückt einen Platz vor

Fehler bei 5000-Meter-Lauf wird spät korrigiert.

Ein peinlicher Fehler hat sich in die erste Ergebnisliste des 5000-Meter-Laufs bei den Deutschen Meisterschaften geschlichen. Diese wies nämlich die 24 Jahre alte ART-Langstrecklerin Svenja Ojstersek mit 16:48,65 Minuten als Zwölfte aus (wie in der WZ berichtet). In der als „offiziell“ gekennzeichneten Liste war dem Zielgericht aber ein grober Fehler unterlaufen. Marlene Gomez-Islinger (Ulm), an der SMU-Universiät in Dallas (Texas) Studien- und Teamkollegin von Svenja Ojstersek, war als Neunte in neuer Bestzeit von 16:30,91 Minuten gelistet worden, eine halbe Minute schneller als bisher. Doch die Ulmerin hatte in Wirklichkeit noch eine Runde zu absolvieren und beendete diese dann auch noch brav ab. In der später korrigierten Liste fiel sie auf den letzten Platz (17:51 Minuten) zurück, und Ojstersek rückte somit auf den elften Rang vor.

Die ART-Leichtathletin durfte neben ihrer guten Zeit auch mit dem Umstand zufrieden sein, dass es ihr gelungen war, die Fürtherin Gesa Bohn (16:49,61 Minuten) hinter sich zu lassen. Beim Silvester-Lauf 2016 in Neuss-Uedesheim hatte nämlich Bohn mit ihrem Sieg über zehn Kilometer Ojstersek das „Heimspiel“ verdorben. Nun gelang der Düsseldorferin die Revanche. B.F.

Mehr von Westdeutsche Zeitung