Ohne die Abelskis verliert Sparta Bilk

Ohne die Abelskis verliert Sparta Bilk

Rath ist wie der MSV, Benrath-Hassels und Lohausen weiter.

Mit Spannung war das Aufeinandertreffen von Sparta Bilk mit dem Rather SV in der dritten Runde des Fußball-Kreispokals erwartet worden. Viele trauten dem Spitzenreiter aus Bilk gegen den Landesligisten eine Überraschung zu. Doch Sparta trat ohne die Brüder Alon und Ben Abelski, sowie auch ohne Michael Rentmeister sowie Oliver Tederahn an — und musste sich dem RSV mit 0:2 geschlagen geben. Maximilian Steinebach (12.) und Matthias Fenster (45.) trafen für das Team von Andreas Kusel.

Überraschend die Segel streichen musste der Bezirksligist Eller 04, der sich Rhenania Hochdahl mit 1:2 (0:0) beugen musste. Der Treffer von Nico Stracke zum 1:1 (69.) reichte gegen das Team aus der Kreisliga A nicht. Besser machte es die SG Unterrath, die sich beim Polizei SV mit 6:2 (4:0) durchsetzte. Franklin Enow (2), Balary Jamada, Simon Atiye, Sergen Demir und Amir Alili schossen den Bezirksligisten ins Achtelfinale.

Dort steht auch der Lohausener SV nach dem 3:1 (1:1)-Erfolg über TuSA 06. Melwyn Uschmann, Dominik Brockhoff und Patrick Frymuth sorgten nach dem Rückstand noch für den Arbeitssieg. In Torlaune präsentierte sich der Landesligist MSV Düsseldorf. Beim 12:0 (4:0) über NK Croatia Ratingen gab sich der Favorit keinerlei Blöße. Auch die SG Benrath-Hassels machte ihre Hausaufgaben und zog mit einem 3:1 über den Ligarivalen FC Büderich in die nächste Runde ein. Cem Tutan, Kingsley Annointing und Necati Ergül hießen die Torschützen.

Weitere Ergebnisse: FC Tannenhof - Wersten 04 2:5 SV Oberbilk - Hilden 05/06 2:4 Hilden-Nord - Grafenberg 0:6 SV Hösel - SC Unterbach 6:1 CfR Links - SSV Erkrath 1:7