1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Oberliga: DSC verliert in der Nachspielzeit

Oberliga: DSC verliert in der Nachspielzeit

Für die Oberliga-Fußballer des DSC 99 gab es am Tag der Deutschen Einheit aus sportlicher Sicht nichts zu feiern. Durch ein Gegentor in der Nachspielzeit musste sich das Schlusslicht im Nachholspiel beim VfB Homberg mit 3:4 (1:1) geschlagen geben und verpasste die Gelegenheit, den Abstand auf das rettende Ufer zu verkürzen.

„Rein vom Spielverlauf her war die Niederlage natürlich unglücklich; dass sie verdient war, ist aber auch klar“, gab Trainer Jörg Vollack zu.

Dass es überhaupt so lange spannend blieb, war auf den unterschiedlichen Umgang mit Torchancen zurückzuführen. Während der „Club“ Effizienz bewies, ließ der VfB viel liegen. So sah es nach Lukas Raths sehenswertem Schuss zum 3:3 (85.) nach einem schmeichelhaften Punktgewinn für die Vollack-Elf aus. Ein Torwartfehler von Almantas Savonis, der einen gefangenen Ball vor die Füße von Julian Dusy fallen ließ, brachte die Gäste aber um jeglichen Ertrag.

DSC: Savonis - Stefanovski, Nahimi (83. Nadir), Matic, Al-Bazaz, Rath, Öncü, Driouch, Flott (36. Flott) - Gombarek, Becker (90. P.Ryboth)

Tore: 0:1 (14.) Becker, 1:1 (24.) Dertwinkel, 1:2 (48.) M.Ryboth, 2:2 (60.) Acar, 3:2 (79., Foulelfmeter) Acar, 3:3 (85.) Rath, 4:3 (90.) Dusy magi