Nur ein Punkt für Düsseldorfer Amateur-Handballer

Hanball Oberliga : TVA holt Punkt gegen den Spitzenreiter

Während die HSG Neuss/Düsseldorf II gegen das Schlusslicht TV Krefeld-Oppum mit 27:31 verlor, feierte der TV Angermund dank eines Treffers mit dem Schlusslicht von Martin Gensch beim 23:23-Unentschieden einen Punktgewinn gegen Tabellenführer Unitas Haan.

Mit einem Minikader musste die Zweitliga-Reserve der Vikings gegen den Tabellenletzten aus Oppum antreten, zudem waren Paul Skorupa, Motoki Sato und Moritz Görgen gesundheitlich angeschlagen in die Partie gegangen. Ceven Klatt, dem Coach des Zweitligisten Rhein Vikings, der den erkrankten Maik Pallach vertrat, stand lediglich ein Auswechselspieler zur Verfügung. „Acht Tore in Halbzeit eins waren viel zu wenig. Wir haben unsere Deckung umgestellt und konnten uns so steigern, waren am Ende sogar dran. Aber ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Mehr war heute einfach nicht drin“, sagte Klatt nach der 27:31-Niederlage.

Nach dem Spiel wusste Uli Richter nicht so recht, ob er mit dem Punkt gegen Tabellenführer Haan zufrieden sein sollte. „Klar, die Partie war eng und sehr ausgeglichen. Wir hätten verlieren, aber auch gewinnen können“, sagte der TVA-Coach. Zufrieden war er erstmals in dieser Saison mit seiner Defensive. Nur 23 Gegentreffer sprechen eine deutliche Sprache. Vor der kurzen Spielpause geht es für den TVA nun nach Krefeld-Oppum und gegen den Bergischen HC II. „Sollten uns hier vier Zähler gelingen, würden wir ganz gut da stehen. Nach der Pause werden uns dann die verletzten Spieler wieder zur Verfügung stehen“, sagte Richter. MaHa

Mehr von Westdeutsche Zeitung