Nur der MSV klettert in der Tabelle weiter

Fußball-Landesliga : Nur der MSV Düsseldorf geht unbeirrt seinen Weg weiter

Fussball-Landesliga Dagegen verliert der Rather SV in Amern. Der DSC schafft nur ein 1:1 gegen Aufsteiger Jüchen.

Etwas verzweifelt wirkte Andreas Kusel nach der 1:3 (0:1)-Niederlage bei VSF Amern. „Ich kann mir einfach nicht erklären, wie wir so ein Spiel verlieren können. Uns unterlaufen Fehler, die kann man nicht durch Training abstellen. Das tut mir einfach leid“, sagte der Trainer des Rather SV. Die Gäste verschliefen die erste Hälfte beinahe komplett, lagen aber zur Pause nur mit 0:1 zurück. Eine Aufholjagd schien möglich, platzte aber nach dem 1:1 durch Niklas Wesseln (56.), weil Rath vorne Chancen liegen ließ und hinten entscheidend patzte. Dabei gab nicht nur Torhüter Max Möllemann eine unglückliche Figur ab. Auch das Foul zum Strafstoß vor dem 1:3 war überflüssig.

Rath: Möllemann - Pira, Wesseln, Rezgui, Stillger (46. Yasir), Körber, Oualdali (46. Tanaka), Hirsch, Gatzke, Fenster (73. Mazlumovski), Yavuz; Tore: 1:0 (18.) Kawohl, 1:1 (56.) Wesseln, 2:1 (68.) Bruse, 3:1 (73.) Bischoff

Die „Rasselbande“ des MSV Düsseldorf rockt weiterhin die Landesliga. Nach dem 2:1 (1:1)-Erfolg über den TSV Meerbusch II sprudelte es aus Trainer Mohamed Elmimouni heraus. „Vielleicht wäre auch ein Unentschieden gerecht gewesen. Aber die Moral der Mannschaft ist einfach überragend. Und dann haben wir auch mal etwas Glück.“ Damit zielte der 35-Jährige auf den späten Siegtreffer ab, den ausgerechnet Tayfun Uzunlar per Strafstoß erzielte. Einer der wenigen routinierten Akteure drohte für die Partie eigentlich auszufallen, gab aber nach einer abschließenden Untersuchung am Freitag doch grünes Licht und stellte sich angeschlagen in den Dienst der Mannschaft.

MSV: Schöpf - Azirar, Ntuku, Uzunlar, Baneshi, Heuer (27. Saysay), Anglart, J.Jaha, Schmitz, Bahuch (61. Thomassen), Kijach

Tore: 1:0 (33.) Azirar, 1:1 (37.) Mavroudis, 2:1 (87., FE) Uzunlar

Der DSC 99 versinkt immer mehr im Niemandsland der Tabelle. Vom guten Saisonstart spricht beim „Club“ niemand mehr. Auch das 1:1 (1:0) beim Tabellenvorletzten VfL Jüchen war eher eine kleine Enttäuschung. Noch Schlimmeres wendete Kevin Lobato (65.) mit seinem Ausgleichstor ab.

DSC 99: Beer - Becker, Njangue, Driouch, Aydin, Raicevic, Busse (69. M.Ryboth), D.Eßer (74. Vasiliadis), Dagdelen (46. Citak), Lobato, Gnanzou

Tore: 1:0 (44.) Schumacher, 1:1 (65.) Lobato

Mehr von Westdeutsche Zeitung