Nur 250 Leichtathleten bei Regions-Hallen-Meisterschaften

Leichtathletik-Hallen-Meisterschaften : Denise Moser ist die Schnellste

Nur 250 Leichtathleten nehmen an den regionalen Meisterschaften teil. Djamila Böhm siegt derweil in Hannover.

Einige der Düsseldorfer Top-Athleten stiegen zu Jahresbeginn erfolgreich in die Hallensaison ein. Aber nur wenige taten dies bei den Regions-Hallen-Meisterschaften in der Stockumer Leichtathletikhalle. Die rund 250 Teilnehmer dürften mit ihren Meldegeldern die Kosten für die siebenstündige Veranstaltung nicht gedeckt haben. „Mit der geringen Teilnehmerzahl ist das nicht möglich,“ erklärte Regions-Wettkampfwart Jochen Grundmann  vom ART. Viele Vereine hätten sich gewünscht, dass wenigstens eine Jugendklasse (eventuell die U 18) dabei gewesen wäre. Doch wegen des Endes der Weihnachtsferien wollte der Nordrhein-Verband diese Titelkämpfe für diese sehr große Altersgruppe nicht am vergangenen Sonntag ins Programm aufnehmen.

Düsseldorfs Top-Athletin Djamila Böhm (ART) war für ihren ersten Start in 2019 am Sonntag sogar zu einem Sportfest nach Hannover gefahren. Dort gewann sie in 55,13 Sekunden den 400-Meter-Lauf mit bemerkenswerten zehn Sekunden Vorsprung. Wäre sie in der Halle im Arena-Sportpark gelaufen, hätte sie dort mit acht Sekunden Vorsprung gewonnen. Viele Besucher hätten sich über den Auftritt der Deutschen Vizemeisterin über 400 Meter Hürden bestimmt sehr gefreut, doch Böhm war nicht dabei.

Auch andere Leichtathleten eröffneten ihr persönliches Wettkampfjahr 2019 woanders. Düsseldorfs beste Stabhochspringerinnen starteten in Leverkusen, wo Jule Domat vom ART in der Klasse U 18 mit der Höhe von 3,40 Meter Rang zwei belegte. Mona Münster, 15 Jahre alte deutsche Vizemeisterin des ART der Klasse U 16, wurde mit 3,30 Meter Vierte.

Goßmann belegt in Ratingen Rang fünf, Lenz wird Neunter

Beim Ratinger Neujahrs-Lauf belegten zwei Düsseldorfer Langstreckler Top-Ten-Plätze. Alexander Goßmann (SFD 75) wurde über zehn Kilometer Fünfter in 34:14 Minuten. Am vergangenen Montag war er beim Silvesterlauf in Essen als Vierter noch zehn Sekunden schneller gewesen. Der Deutsche Meister der M 50 im Marathonlauf, Wolfgang Lenz (Rhein-Marathon), wurde in starken 34:47 Minuten Neunter. Sieger in Ratingen über zehn Kilometer war, wie schon am vergangenen Montag beim Silvesterlauf in Uedesheim, der 21-jährige Neusser Habtom Tedros in einer Zeit von 32:37 Minuten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung