NRW-Seniorenmeisterschaften der Leichtathletik in Düsseldorf

Leichtathletik : Joachim Bernhardt läuft auf drei Strecken um den Titel

474 Leichtathleten sind am Samstag bei den NRW-Seniorenmeisterschaften im Arena-Sportpark dabei.

474 Namen von Leichtathleten im Alter von 30 bis 90 Jahren  aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz stehen in der Meldeliste für die offenen NRW-Senioren-Meisterschaften am Samstag in der Leichtathletikhalle an der Arena. Die Veranstaltung beginnt schon um 9.30 Uhr, letzter Wettbewerb ist um 18.40 Uhr der 3000-Meter-Lauf.

Diese Großveranstaltung, bei der sich wieder weit über 1500 Leute in der Halle aufhalten werden, richtet Düsseldorf zusammen mit dem Leichtathletik-Verband Nordrhein (LVN) seit vielen Jahren zur Zufriedenheit aller Teilnehmer aus. Ursprünglich sollten die Meisterschaften am Sonntag stattfinden, doch wegen eines Fußballturniers am Sonntag in der Arena wich der LVN auf den Samstag aus.

Von den 474 Athleten kommen 20 von Düsseldorfer Vereinen: Der DSV 04 stellt mit acht Teilnehmern das größte Aufgebot, der DTV 47 folgt mit fünf Athleten, darunter ist in Ute Böggemann auch die 61 Jahre alte Deutsche Weitsprung-Meisterin der W 60. Gleich drei Laufwettbewerbe hat sich der 70-jährige Joachim Bernhardt vom Post SV vorgenommen. Er will über 200, 800 und 3000 Meter um Titel kämpfen — wie am vergangenen Sonntag bei den Regions-Meisterschaften.

Der 3000-Meter-Lauf am Ende der Veranstaltung wird mit großer Spannung erwartet, läuft Sebastian Hadamus (ART) doch wieder mit. Der 44-Jährige hatte in den vergangenen Jahren mit einem schnellen Alleingang (9:00 Minuten) stets das gesamte Feld überrundet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung