Niederrheinliga: TuRU als Punktelieferant

Niederrheinliga: TuRU als Punktelieferant

Beim 1:3 in Baumberg baut das Team in der zweiten Hälfte ab und kassiert zwei Tore.

Baumberg/Düsseldorf. Nur noch Kopfschütteln erntete der Fußball-Niederrheinligist TuRU für die 1:3 (1:1)-Niederlage bei den Sportfreunden Baumberg. Aus dem einstigen Aufstiegsaspiranten ist ein willenloser Punktelieferant geworden, wie die 90 Minuten in Baumberg belegten.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit einfach nichts mehr gezeigt“, schimpfte Trainer Frank Zilles nach Spielschluss. In einer niveauarmen Begegnung hatten die Oberbilker zu Beginn noch zwei gute Einschussgelegenheiten durch Athanasios Tsourakis. Doch im Anschluss war von der TuRU nicht mehr allzu viel zu sehen. Auf Zuspiel von Tsourakis glückte Oliver Hampel zwar Mitte des ersten Abschnitts noch das 1:0.

Doch der ehemalige Düsseldorfer Reindolf Adu, der in der kommenden Saison zum Kreisligisten Schwarz-Weiß 06 wechseln wird, glich noch vor dem Pausenpfiff aus (43.). Marko Nikolic’ Kopfball an die Latte kurz nach dem Wiederanpfiff (52.) war das letzte Lebenszeichen der TuRU an diesem Nachmittag.

Danach sorgte nur noch ein Spieler für Zählbares, der vor zwei Jahren noch das TuRU-Trikot trug. Redouan Yotla traf zum 2:1 (78.) und markierte nach einem Fehler von Samuel Heuer auch das Tor zum 3:1-Endstand (79.). Auf ein Aufbäumen der TuRU wartete man vergeblich. Selbst die Anhänger der Sportfreunde Baumberg zeigten sich am Spielfeldrand fassungslos ob der emotionslosen Vorstellung der Gäste.

Der Aufstiegszug ist für die Zilles-Elf nun wohl endgültig abgefahren. Will man in der Zukunft noch einmal an höhere Spielklassen anklopfen, dann muss an der Feuerbachstraße ein Umbruch her. Denn das augenblickliche Team scheint zu ausgebrannt zu sein, um höhere Ziele zu verfolgen.

TuRU: Agen - Homann (74. Kalkan), Kandora, Willems, Steinfort - Hampel, Rey - Tsourakis (80. Trautner), Thederahn, Nikolic (62. Heuer) - Pranjes

Tore: 0:1 (25.) Hampel, 1:1 (43.) Adu, 2:1, 3:1 (78., 79.) Yotla

Mehr von Westdeutsche Zeitung