Nachwuchs-Talent im Judo sorgt für Aufmerksamkeit

Judo : Alex Utczyk verteidigt internationalen Titel

Der junge Kämpfer des JC 71 setzt sich eindrucksvoll durch.

Sie haben lange nichts mehr vom kleinen Judoka Alexander Utczyk vom Judo-Club 71 Düsseldorf gehört? Nach vielen Titeln und dem Gewinn aller Meisterschaften der U13 hat der kleine talentierte Judoka des Judoclubs 71 Düsseldorf am Wochenende wieder beim größten internationalen Judoturnier mit fast 2000 Teilnehmern aus 30 Ländern nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht. Denn der junge Mann hat den international besetzten Adler-Cup in seiner Klasse gewonnen.

Erneut hat der Willicher Judoka, der für den Judo-Club 71 startet, sein enormes Talent unter Beweis gestellt. Bei diesem Judoturnier starteten knapp 2000 Teilnehmern aus 30 Ländern. Alexander konnte seinen Titel in der Altersklasse U 11 aus dem Vorjahr somit eindrucksvoll bestätigen und wurde gegen nationale und internationale Gegner erneut Sieger in der Gewichtsklasse bis 28 Kilogramm.

Nach dem enttäuschenden Ende des ersten Turniertages durch eine Disqualifikation des U 12-Kindes des JC 71 im Halbfinale (zu hohes Risiko bei einer geworfenen Technik - Hansukumate/Diving), endete das Turnier für den Düsseldorfer Club dann doch noch mit dem insgesamt dritten Titel bei diesem wichtigsten Turnier, und dem Höhepunkt des Jahres in Frankfurt am Main.