Nach verpasstem Aufstieg Eller 04 vollzieht großen Umbruch

TSV-Trainer Kerim Kara muss elf Abgänge beim Bezirksligisten kompensieren.

Eller-04-Trainer Kerim Kara hat seine Mannschaft nach dem zweiten Platz in der Bezirksliga deutlch verjüngt.

Eller-04-Trainer Kerim Kara hat seine Mannschaft nach dem zweiten Platz in der Bezirksliga deutlch verjüngt.

Foto: RP/Ralph-Derek Schröder

Sie holten im Schnitt mehr als zwei Punkte pro Spiel und schossen dabei mehr als drei Treffer. Trotz dieser meisterlichen Leistung reichte es für die TSV Eller 04 in der gerade abgelaufenen Bezirksliga-Saison aber nicht zum Aufstieg in die Landesliga. Hinter dem FC Kosova musste sich die Elf von der Vennhauser Allee mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Ob es in Eller in der kommenden Spielzeit einen neuen Anlauf auf den Sprung in Liga sechs geben wird, bleibt abzuwarten. Klar ist jedoch, dass sich das Gesicht des Teams von Kerim Kara in der Sommerpause massiv verändern wird. Insgesamt elf Akteure wurden nach dem letzten Saisonspiel gegen die SG Rommerskirchen/Gilbach verabschiedet. „Der Umbruch fällt dann doch größer aus, als wir es zunächst erwartet hatten“, gesteht Kerim Kara. Besonders zwei Kicker reißen große Lücken. Während sich der Abgang des Top-Torschützen Anas El-Rifai (30 Tore; wechselt zum Oberligisten FC Büderich) in eine höhere Spielklasse schon früh abzeichnete, kam der Abschied von Marcel Ewertz zumindest für Außenstehende überraschend. Der „Königstransfer“ des vergangenen Sommers und vermeintlich wichtigste Akteur in Karas Ensemble beendet mit 30 Jahren seine Karriere. „Das sind Jungs, die wir qualitativ natürlich nicht eins zu eins ersetzen können“, sagt Kara. Dennoch ist der Coach der TSV überzeugt, auch im kommenden Spieljahr eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. „In der Breite sind wir aus meiner Sicht besser aufgestellt. Zudem ist es uns gelungen, die Mannschaft deutlich zu verjüngen“, so der 38-Jährige. Von den elf Neuen bringt Fabrizio Leone die meiste Erfahrung mit. Der 30-Jährige wechselt mit Antonio Marinovic und Kelsey Ramstijn im „Dreierpack“ vom Landesligisten SG Unterrath nach Eller. Auch Kadirhan Öztürk (zuletzt SC West) bringt Erfahrung aus einer höheren Liga mit. Darüber hinaus hofft Kerim Kara, wieder eine Perle gefunden zu haben, wie er sie einst mit Anas El-Rifai beim SV Wersten 04 entdeckte. Der 19-jährige Diengo Ventura de Sousa aus der A-Jugend des BV 04 hinterließ im Probetraining jedenfalls einen nachhaltigen Eindruck. „Er ist gut ausgebildet und zeigt in den Zweikämpfen überhaupt keine Furcht“, lobt Kara.

Zugänge Marinovic, Ramstijn, Leone (alle Unterrath), Horii (RW Wülfrath), Owusu (MSV Düsseldorf), Öztürk (SC West), Daehne (Urdenbach), Bechert (TuS Gerresheim), Tashiro (Japan), Ventura de Sousa, Aljawabra (beide BV 04 U19).

Abgänge El-Rifai (FC Büderich), Mouaya, Weldert, (beide Ziel unbekannt), Sallovic (FSV Vohwinkel), Leidag, Rugamba (beide Tusa 06), Sopita da Silva, Bona (beide FC Bosporus), Ewertz, Brügge (beide Karriereende), Demirkaya (Schwarz-Weiß 06)