MSV verliert unglücklich in Kapellen

MSV verliert unglücklich in Kapellen

Nicht von Erfolg gekrönt war die Rückkehr von Mohamed Elmimouni an seine alte Wirkungsstätte. Der Trainer des MSV Düsseldorf unterlag mit seinem Team beim SC Kapellen unglücklich mit 0:1 (0:0). „Das war ein typisches 0:0-Spiel“, sagte Elmimouni.

In einer von Taktik geprägten Partie standen beide Abwehrreihen sicher. Torraumszenen waren Mangelware, was aus Sicht der Gäste ein Erfolg war. „Hier sind zwei Welten aufeinander getroffen. Auf der einen Seite der Oberliga-Absteiger und auf der anderen Seite wir als Aufsteiger mit einem jungen Team. Dafür haben wir es sehr gut gemacht“, sagte Elmimouni.

Letztlich bestraften die favorisierten Platzherren einen groben Schnitzer in der MSV-Abwehr. Nach einem eigenen Einwurf vertändelten die Gäste den Ball. „Ich hätte besser damit leben können, wenn der Gegner das Tor mit einer starken Situation herausspielt. So ist es ärgerlich, dass wir den Treffer quasi selbst geschossen haben, ohne dass Kapellen etwas dafür riskieren musste“, sagte der MSV-Trainer.

MSV: Anthony - Targas, Azirar, Uzunlar, Cakir (90. Markovic), Saysay, J.Jaha, Bahuch (80. Öz), Thomassen, Anglart, Jaouadi magi

Mehr von Westdeutsche Zeitung