1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Motorsport: Ein Pensionär gibt Vollgas

Motorsport: Ein Pensionär gibt Vollgas

Karl-Heinz Zammert ist 71 Jahre alt und fährt bei Autorennen mit. Über 110 Pokale hat der Düsseldorfer bisher gewonnen.

<

p class="text"><strong>Düsseldorf. Für Karl-Heinz Zammert beginnt jetzt die ruhigere Zeit des Jahres: Siegerehrungen am laufenden Band hatten ihn vorher zum Dauer-Reisenden in Sachen Motorsport gemacht. "Im Dezember war ich fast ständig unterwegs. Das war zwar schön, aber irgendwie doch anstrengend", sagt der 71-Jährige, der für das Rhein Ruhr Racing Team Düsseldorf startet. Pokale über Pokale hat Zammert gesammelt - über 110hat der pensionierte Baukaufmann bisher gewonnen, die ersten 50 wurden aus Platzgründen in Kartons verpackt und im Keller gelagert. Die anderen sind in der eigenen Sammlung zu sehen. "Das ist eine Vereinbarung mit meiner Frau Ursula. Denn schließlich muss sie mit meinem Hobby seit über 40 Jahren leben. Sie hat mich immer toll unterstützt", sagt Zammert.

Ans Aufhören hat der Düsseldorfer mit Geburtsort Mettmann zwar schon mal gedacht, aber nicht einmal zum "Kürzertreten" hat diese Überlegung gereicht. "Ich danke für jeden einzelnen Kilometer, den ich mitfahren durfte." Und das waren bisher unzählige für Zammert.

Mit einem VW Golf GTI II (Baujahr 1985, 130 PS) oder einem VW Käfer (Baujahr 1966, 49 PS) heizte das Duo der Konkurrenz mächtig ein, auch wenn der Auftakt im ersten von sieben Rennen daneben ging. "Wir hatten Probleme mit unseren Stoppuhren und wurden nur Neunter." Danach räumten Zammert und Träger bei allen weiteren Veranstaltungen ab.