1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Mollidor-Team verpatzt den Saisonauftakt

Mollidor-Team verpatzt den Saisonauftakt

Fortunas Damen verlieren 30:32 in Überruhr. Die „Zweite“ siegt in Rheydt mit 19:17.

Bei Fortuna Düsseldorf gab es für die beiden Frauen-Mannschaften einen Sieg und eine Niederlage zum Ligaauftakt. Das Team von Ina Mollidor hat bei der SG Überruhr mit 30:32 (15:18) verloren, das Team von Eric Busch kam hingegen beim Rheydter TV zu einem 19:17 (11:8)-Erfolg.

„Ich hatte in keiner Phase das Gefühl, dass wir diese Partie hätten gewinnen können“, sagte Co-Trainer Klaus Allnoch. „Der Gegner war ein Ticken motivierter und aggressiver als wir. Letztlich hat heute bei uns kein Mannschaftsteil Normalform gezeigt, und wir als Trainerteam haben keine Lösung gefunden.“

Das junge Essener Team agierte mit viel Dynamik, Kampf und Leidenschaft. Nach ausgeglichener Anfangsphase setzte sich die SGÜ von 8:7 über 11:7 bis auf 18:12 ab. Allen voran Amelie Polutta und die erst 17-jährige Jule Kürten. Zwar konnten die Rot-Weißen bis zur Halbzeit noch einmal auf drei Treffer (15:18) verkürzen, doch mehr war nicht drin. Auch den zweiten Durchgang dominierten die Gastgeberinnen nach Belieben. Erst in den letzten acht Minuten konnte Fortuna Ergebniskosmetik betreiben, dank eines 6:2-Laufes wurde das Ergebnis noch halbwegs erträglich gestaltet.

Am kommenden Sonntag kann Fortuna den verpatzten Auftakt gegen den schwächer einzuschätzenden SV Straelen vergessen machen.

Fortuna: Grewe, Happe, Debski - Otten (3), Mattyssek (3), Borchert (1), Jarendt (4), Grimberg (1), Münst (5), Eßer, Otto (2), Neumann (3), Eickerling (8)

Sophie Huckemann kehrte mit der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf direkt zum Auftakt der Oberliga an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Die sympathische Rückraumspielerin erzielte beim 19:17 (11:8)-Erfolg der Rot-Weißen beim Rheydter TV sieben Treffer und war damit erfolgreichste Torschützin im Team von Eric Busch, das bereits zur Pause mit 11:8 vorne lag. Auch im zweiten Durchgang hatten die Rot-Weißen die Nase vorne. Neben Sophie Huckemann waren Spielmacherin Sina Meyer und Rechtsaußen Sina Söntgen mit jeweils vier Treffern erfolgreich. Fortuna II: Utzig - Luks (1), Wolf (1), Huckemann (7), Randzio (2), Meyer (4), Braband, Habekost, Söntgen (4)