Mendonca verstärkt die Panther

Mendonca verstärkt die Panther

Ehemaliger Quarterback wird Offense Coordinator.

Düsseldorf. Pepijn Mendonca, früherer Quarterback der Düsseldorf Panther, wird neuer Offense Coordinator des Zweitligisten und damit hauptverantwortlicher Trainer für das Angriffsspiel beim ältesten Footballverein Europas. 2006 und 2007 führte Mendonca die Raubkatzen einst selber als Spielmacher auf das Feld. „Ich kenne Pepijn seit 2007. Schon damals war er ein sehr guter Quarterback mit einem tollen Spielverständnis. Was ihn ausgezeichnet hat, war seine harte Arbeit für den Football“, sagt Panther-Cheftrainer Deejay Anderson. „Den gleichen Eifer hat er nun als Trainer, für mich war immer klar, dass wir versuchen müssen, ihn für uns zu gewinnen. Ich bin sehr froh, dass er bei uns ist und die Qualität in meinem Trainerteam steigert.“

Der Niederländer, der zuletzt mit den Rotterdam Trojans in seiner Heimat Vizemeister wurde, blickt seiner neue Aufgabe in Düsseldorf mit Vorfreude entgegen: „Wieder zurückzukommen, ist schon etwas ganz Besonderes für mich. Ich denke gerne an die Zeit bei den Panthern. Nun müssen wir es gemeinsam schaffen, den Fans und der Stadt Düsseldorf wieder Erstliga-Football zu zeigen.“

Mit an Bord bei den Panthern ist in der neuen Saison, die am 21. April mit dem Derby bei den Langenfeld Longhorns beginnt, auch wieder Gary Spielbuehler. Nach einer hartnäckigen Rückenverletzung, die ihn 2017 zum Zuschauen zwang, ist der erfahrene Trainer aus den USA zurück im Stab von Deejay Anderson. Als Defense Coordinator soll Spielbuehler die Düsseldorfer Abwehr führen. tke/Red