Marathon: Düsseldorfer belegen vier Mal Platz eins

Marathon: Düsseldorfer belegen vier Mal Platz eins

Für Düsseldorfs Marathonläufer war der Marathon mit über 16 000 Läufern am vergangenen Sonntag das perfekte Heimspiel. Die ART-Sieger Sebastian Reinwand, Philipp Baar und Andreas Straßner rannten nur um knapp drei Minuten am deutschen Rekord der Vereine (6.48:28 Std., Waldkraiburg, 1988) vorbei und waren sogar vier Minuten schneller als das türkische Nationalteam.

Und hätte nicht der schottische ART-Top-Läufer Nikki Johnstone als schnellster Brite laufen müssen, wäre das zweite ART-Team in der DM-Wertung noch Dritter geworden. Insgesamt gab es sogar viermal Gold für Düsseldorfs Läufer. Auch der Hasselser Langstreckler Christoph Schneider kam in 2.59:10 Stunden zum DM-Titel der Altersklasse M 60. B.F.

Düsseldorf-Marathon Team-Wertung: 1. Kenia (Yegon, Mutai, Mayaka) 6.46:33 Std.; 2. ART (Sebastian Reinwand, Philipp Baar, Andreas Straßner) 6.51:22 (1. DM); 3. Türkei 1 (Bayram, Sölemenz, Alkanoglu) 6.55:52; 4. Türkei 2 7.05:23; 5. LSF Münster 7.32:53 (2. der DM); 6. ART (Paul Schmidt, Nikki Johnstone, Simon Stützel) 7.50:57; 7. PSV Grün Weiß Kassel 7.54:29 (3. der DM)

Gesamt-Bilanz für Düsseldorf bei der Marathon-DM:Gold: ART-Champions-Team, Andreas Straßner (ART, 1. M 35, 2.19:38), Wolfgang Lenz (Rhein-Marathon, 1. M 50, 2.38:36), Christoph Schneider (TB Hassels, 1. M 60, 2.59:10) Silber: Sebastian Reinwand (ART, 2.15:27, EM-Norm) Bronze: Ulrich Scharrenberg (3. M 70, Fortuna, 3.29:48)

Mehr von Westdeutsche Zeitung