1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Maduka greift nach drittem U 23-Titel

Maduka greift nach drittem U 23-Titel

Missing möchte ihrem Trainer mit Medaille Geburtstagsgeschenk machen.

Drei Düsseldorfer Athleten sind diesmal bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften (U 23) in Heilbronn am Start — am aussichtsreichsten ART-Dreispringerin Jessie Maduka. Sie führt die Meldeliste mit 13,65 Metern an und hat dabei 70 Zentimeter Vorsprung. Doch die 22-Jährige will nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Psychologie-Studiums an der University of California in Los Angeles (UCLA) mehr: Sie will auch das Ticket für die Europa-Meisterschaften ab dem 7. August in Berlin, das schon zwei ART-Club-Kollegen, nämlich die Marathonläufer Sebastian Reinwand und Phiipp Baar, in der Tasche haben. Dazu muss sie 13,90 Meter schaffen.

Ihr Düsseldorfer Trainer Ralf Jaros berichtet über ihre Vorbereitungen: „Jessie geht es gut, sie ist seit dem 22. Juni wieder in Düsseldorf und trainiert mit dem Augenmerk auf die Titelverteidigung und das EM-Ticket für Berlin.“ Mehr lässt sich Jaros nicht entlocken. Als sie vor zwei Jahren erstmals den Dreisprung-U 23-DM-Titel in Wattenscheid gewann, „war es für sie kein Seitensprung“, wie sie damals zu ihrem Ausflug zum „Hop, Step und Jump“ sagte. Dazu sollte man sich erinnern, dass sie im Jahr zuvor noch den U 20-DM-Titel beim Weitsprung und den vierten Platz bei der U 20-EM im Weitsprung gewonnen hatte. Auf einmal machte ihr wieder der Dreisprung viel Spaß, bei dem sie schon als 15-Jährige bei der Deutschen U 18-Meisterschaft Bronze gewonnen hatte.

Auf Platz zwei der Meldeliste steht auch ART-Speerwerferin Katrin Missing mit ihren 52,05 Metern. Die 21-Jährige war aber in den vergangenen Tagen krank (Sommergrippe) und konnte nicht so trainieren, wie es ihr Trainer Manfred Poppe gerne gesehen hätte. Er feiert am Samstag seinen 82. Geburtstag — wenn Katrin wirft. Da wäre eine Medaille sein schönstes Geburtstags-Geschenk.

Im Vorjahr hatte neben Maduka auch Maximilian Thorwirth (SFD 75) mit seinem Meistertitel über 5000 Meter und der Vizemeisterschaft im 1500-Meter-Lauf Düsseldorfs Medaillen-Bilanz angefüllt. Er ist aus der U 23 herausgewachsen. Ihn vertreten möchte der 18-jährige ART-Dreispringer Aimo Warnt, der mit 14,99 Meter in der Meldeliste Fünfter ist. Trainer Silvio Zein hofft, „dass Aimo den Absprungbalken besser trifft als zuletzt in Mannheim“. Dort hatte er die deutsche U 20-WM-Ausscheidung (14,76 m) gewonnen.