1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Leichtathletik: Minoue läuft in Weinheim, Böhm kann bei DM starten

Leichtathletik : Minoue läuft bei Weinheimer Gala — Böhm kann bei DM starten

Das Talent des TV Angermund versucht sich am Wochenende über die höheren Hürden, viele andere gehen es eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften eher ruhig an.

Eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig halten sich Düsseldorfs Top-Leichtathleten zurück — mit einer Ausnahme: Gregory Minoue vom TV Angermund läuft am Samstag bei der Weinheimer Kurpfalz-Gala die 110-Meter-Hürden-Strecke.

Der 18-Jährige war im vergangenen Winter der „Überflieger“, als er Deutscher U 20-Hallen-Meister im 60-Meter-Hürdenlauf geworden war. Nun versucht er sich in Weinheim über die 1,06 Meter hohen Hürden, die um sechs Zentimeter größeren Hindernisse gegenüber denen im Jugendbereich. In Weinheim dürfen trotz der Corona-Pandemie immerhin auch 300 zahlende Zuschauer dabei sein. Die meisten von ihnen dürften mit Spannung auf den Auftritt von Lokalmatadorin Malaika Mihambo, amtierende Weltmeisterin im Weitsprung, warten.

Vor zwei Wochen hatte Gregory Minoue in Wetzlar mit seinem Sieg bei der U 20 in 14,03 Sekunden gezeigt, dass er weiterhin Deutschlands Schnellster auf der Hürdenstrecke ist. „Gregory will auch Deutscher Jugendmeister im Freien werden,“ kündigt Klaus Kirberg vom TV Angermund an. Diese Titelkämpfe werden am ersten September-Wochenende in Heilbronn nachgeholt.

Eine gute Leistung bei den Deutschen Meisterschaften möchte auch Djamila Böhm abliefern. Nach ihrem Sturz in Regensburg am vergangenen Samstag geht es der ART-Hüdenläuferin wieder besser. „Ich werde bei den Deutschen Meisterschaften starten, habe derzeit aber noch Schmerzen und Schürfwunden,“ sagt Böhm. Die 26-Jährige war beim 400-Meter-Lauf (ohne Hürden) nach 220 Metern in der Kurve mit dem Fuß umgeknickt und über die Bahn gerutscht. Die Deutsche Meisterin von 2017 hätte am Samstag noch bei der Gala im hessischen Pfungstadt eine weitere Startgelegenheit gehabt, verzichtet nach dem Vorfall in Regensburg aber darauf. „Ich laufe vor der DM keinen Test mehr,“ sagt Böhm.

Dorina Tawiah und Antonia Zein bestreiten Siebenkampf in Wesel

In den vergangenen Jahren war auch Maximilian Thorwirth vom SFD 75 bei der Pfungstädter Laufgala stets gern gesehener Gast. „Ich konzentriere mich nun auf die Deutschen Meisterschaften in der nächsten Woche. Da greife ich wieder voll an“, verrät Thorwirth. Er hatte mit seinen 13:34 Minuten vor drei Wochen in Wien über 5000 Meter — schneller war in Deutschland in diesem Jahr noch keiner — und am vergangenen Samstag mit seinem Erfolg in 3:39,66 Minuten über 1500-Meter vor Europas derzeit Schnellstem, Mohamed Mohumed, in Königstein für Aufsehen gesorgt.

Eine Startgelegenheit für Mehrkämpfer gibt es am Wochenende in Wesel am Niederrhein. Unter den wegen Corona nur 100 zugelassenen Athleten sind die 15 Jahre alten ART-Talente Dorina Tawiah und Antonia Zein zu finden. Beide nehmen am Siebenkampf teil, Dorina Tawiah mit der Startnummer 1 und Antonia Zein mit der Startnummer 2.