Leichtathletik: Maximilian (der Große) ist der Konkurrenz enteilt

Leichtathletik: Maximilian (der Große) ist der Konkurrenz enteilt

In der Liste der besten deutschen 14-Jährigen liegt der ART-Athlet dreimal vorne.

Düsseldorf. Maximilian Kluth ist der überragende Leichtathlet in Deutschland bei den 14-Jährigen. Und Düsseldorfs Leichtathletik bis zu 14 Jahren ist in Deutschland weiterhin führend. Das beweist für das Jahr 2014 die nun vom Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) veröffentlichte offizielle Deutsche Bestenliste.

Düsseldorf hat 14 Plätze in den Top Ten der diversen Disziplinen, insgesamt stehen 27 mal Düsseldorfer Talente unter den 30 besten geführten deutschen Athleten — allein dreimal der 14-jährige Maximilan Kluth (ART) als überragender Athlet auf Rang eins. Maximilian Kluth, schon Deutscher Meister im Neunkampf mit Rekordzahl von 5436 Punkten, nimmt auch im 100-Meter-Lauf (11,49 Sekunden) und 80-Meter-Hürden-Lauf (10,93 Sek.) den ersten Platz in Deutschland ein. Das Besondere an seinen herausragenden Leistungen: Er schaffte sie bei den nationalen Höhepunkten, bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Bernhausen und bei der Mannschafts-DM in Lage.

Man ist beim DLV gespannt darauf, wie die Entwicklung des hochtalentierten ART-Jungen weitergeht. Im kommenden Jahr rückt er in die Klasse der 15-Jährigen auf und darf dann auch bei den U 16-Jugend-Titelkämpfen in Köln in den Einzelwettbewerben starten.

Bei den Mädchen hat mit der erst 13-jährigen Lea Kruse (ART) im 800-Meter-Lauf eine noch ganz besonders junge Athletin auf Rang vier die beste Position. Lea lief die 800 Meter schon in 2:19,07 Minuten. Sie verbleibt in der „W 14“-Klasse und soll sehr behutsam an höhere Aufgaben herangeführt werden. Svenja-Alessa Klefisch (ART) ist im Speerwerfen Vierte mit 43,11 Metern. Von drei Vereinen aus Düsseldorf wurden Top-Ten-Plätze in der Bestenliste erreicht. Neben dem ART (11 Platzierungen) schafften das auch der TV Angermund und der LKD.

Männlich 14, 100 m: 1. M. Kluth (ART) 11,49 Sekunden; 80 m Hürden: 1. M. Kluth (ART) 10,93 Sek.; 3000 m Bahn-Gehen: 6. Komann (ART) 19:04,63 Min., 8. Schiron (ART) 22:11,73; Hochsprung: 4. M. Kluth (ART) 1,84 m; Stabhochsprung: 17. M. Kluth (ART) 3,20 m; Weitsprung: 2. M. Kluth (ART) 6,45 m; Diskuswerfen: 1. M. Kluth (ART) 43,83 m; Neunkampf: 1. M. Kluth (ART) 5436 Punkte

Weiblich 14, 800 m: 4. Kruse (ART) 2:19,07 Min.; 3000 m: 10. Moser (LKD) 11:53,45 Min. 3000 m Bahn-Gehen: 11. Cohausz (ART) 21:43,17 Min., 13. Krisp (ART) 23:18,16; Hochsprung: 27. Hosten (ART) 1,60 m; Stabhochsprung: 10. Neuschäfer (TV Angermund) 2,90 m, 12. Frentzel-Beyme (TVA) 2,82, 17. Schütte (TVA) 2,72; Diskuswerfen: 7. Könneke (ART) 34,43 m. Speerwerfen: 4. Klefisch (ART) 43,11 m, 8. Hommrich-Tölle (ART) 39,53

Mehr von Westdeutsche Zeitung