1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Leichtathletik: Joel Wireko verpasst Platz unter Top acht bei U16-DM

U 16-Mehrkampf-DM in Mainz : Joel Wireko verpasst Platz unter den Top-Acht

Der Mehrkämpfer vom ASC belegt bei der U 16-DM in Mainz Rang zwölf im Neunkampf.

Als 13. der Meldeliste mit 5015 Punkten war der 15 Jahre alte ASC-Neunkämpfer Joel Wireko nach Mainz zur U 16-Mehrkampf-DM gefahren. Dort wollte er mindestens unter die besten acht kommen. Doch trotz einer Steigerung auf 5079 Punkte belegte er am Ende nur Rang zwölf.

Dabei hatte der erste Wettkampftag für den Schützling des ASC-Trainer-Teams Guido Arians (Stabhochsprung), Dieter Naber (Sprint), Alexander Friedrich (Wurf) und Katrin Heyers (Sprung und Heimtrainerin) verheißungsvoll begonnen. Mit neuen Bestleistungen von 11,54 Sekunden im 100-Meter-Lauf und 6,11 Meter beim Weitsprung war Wireko zunächst mittendrin im Medaillengeschäft. Dann kam das Kugelstoßen, bei dem er mit 15,88 Meter als NRW-Meister die beste Vorleistung aufwies — mit lediglich 13,60 Meter aber total abstürzte. Trainerin Katrin Heyers dazu: „Es waren technisch schlechte Stöße, wobei es Joel nicht gelang, den Druck hinter die Kugel zu bringen.“ Beim Stabhochsprung hatte er beim Einspringen Probleme, fing sich aber im Wettkampf und schaffte noch 2,90 Meter. „Er hat sich gut in den Wettkampf rein gefuchst“, sagte Heyers.

So hätte es für ihn weiter gehen müssen, doch Joel Wireko kam ausgerechnet beim Diskuswerfen, bei dem er eine Bestleistung von 50,40 Meter hat und NRW-Vizemeister ist, nicht zurecht. Er schaffte nur 39,49 Meter. „Im stumpfen Ring funktionierte seine Drehung nicht, er bekam keinen Zug auf den Diskus“, kommentierte Katrin Heyers das sehr magere Ergebnis, mit dem er aus den Top Ten im Neunkampf heraus gefallen war.

Gute Punktzahlen im Hochsprung und Speerwerfen helfen nicht

Die Hoffnungen auf ein „Comeback“ am zweiten Wettkampftag erfüllten sich nicht. „Beim 80-Meter-Hürdenlauf hatte er an der ersten Hürde Schwierigkeiten, fand dann aber noch seinen Rhythmus,“ so Heyers. Dennoch bekam Wireko für seine 12,61 Sekunden nur 523 Punkte, während die Konkurrenz in dieser Disziplin viel mehr einsammelte. Beim Hochsprung (1,65 m) und Speerwerfen (43,78 m) erzielte er gute Punktzahlen. Auch wenn er beim 1000-Meter-Lauf (3:27,72 Minuten) zum Abschluss noch mal alles gab, blieb es beim zwölften Rang unter Deutschlands 25 besten Nachwuchs-Mehrkämpfern.

„Insgesamt ist die Platzierung von Joel natürlich schade, da er mit einem ,normalen’ Diskuswurf weiter vorne gelandet wäre“, zog Katrin Heyers nach den beiden Tagen von Mainz Bilanz. Zum angestrebten Rang acht fehlten in der Endabrechnung 100 Punkte, die Wireko vor allem beim Kugelstoßen und Diskuswerfen liegen gelassen hatte.