Leichtathletik: Hadamus gewinnt DM-Titel über 5000 Meter in Thüringen

Leichtathletik : Hadamus gewinnt seinen dritten Meistertitel der Saison

Der 45-Jährige vom ART enteilt bei der Senioren-DM in Thüringen der Konkurrenz im 5000-Meter-Lauf.

Bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften der Leichtathleten im thüringischen Leinefelde-Worbis gewann der 45 Jahre alte ART-Langstreckler Sebastian Hadamus seinen dritten DM-Titel in dieser Saison. Ute Böggemann vom DTV 47 musste in diesem Jahr mit zweimal Silber zufrieden sein. Insgesamt gab es fünf mal Edelmetall für Düsseldorfer Athleten.

Bevor Hadamus am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr beim 5000-Meter-Lauf der Altersklasse M 35 auf die Strecke durfte, um nach den 10 000 Metern in Essen und 3000 Metern im Winter in der Halle den dritten Titel zu gewinnen, musste er erst einmal einen Hundert-Euro-Schein abdrücken. Er hatte zuvor schlicht versäumt, sich rechtzeitig für die Deutschen Meisterschaften zu melden. „Ich hatte so viel zu tun, dass mir der Meldeschluss-Termin entfallen war,“ sagte er am vergangenen Freitag, nachdem er in der WZ gelesen hatte, dass er in Worbis nicht dabei sein würde. Dabei hatte er schon die Zimmer in Thüringen für sich, seine Frau sowie die beiden Töchter gebucht gehabt. So ließ er sich am Freitag auf den letzten Drücker nachmelden, was bei einer Deutschen Meisterschaft seit einigen Jahren für jene 100 Euro noch möglich ist.

Ute Böggemann belegt im Hoch- und Dreisprung den zweiten Platz

Im Rennen war Hadamus überlegen und sicherte sich in 15:38,94 Minuten Gold und den angestrebten DM-Titel. „Ich habe jetzt alle drei Meistertitel in dieser Saison, darüber freue ich mich ganz besonders“, lautete Hadamus’ Kommentar.

Mit einem Meistertitel wie im vergangenen Jahr hatte die 62-jährige Ute Böggemann erst gar nicht gerechnet. Die um zwei Jahre jüngere Konkurrenz ließ ihr in der Altersklasse W 60 keine Chance auf Gold. So gab es zweimal Silber beim Hochsprung (1,32 m) und Dreisprung (9,19 m) und gar nur Rang fünf beim Weitsprung (3,87 m), bei dem sie diesmal überhaupt nicht zurecht kam.

Silber sicherte sich bei der M 50 der Angermunder Speerwerfer Ansgar Völker mit der Weite von 49,21 Metern. Bronze ging an den ASC-Kugelstoßer Hans-Joachim Büscher mit 12,48 Meter bei den 60-Jährigen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung