1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Leichtathlethik: Maximilian Kluth springt 6,24 Meter

Leichtathlethik: Maximilian Kluth springt 6,24 Meter

Bei den Unger-Spielen gibt es gute Leistungen.

Düsseldorf. Die knapp 300 Leichtathleten aus dem westdeutschen Raum mussten gestern bei den 68. Wilhelm-Unger-Spielen im Rather Waldstadion mit recht kühleren Temperaturen zurechtkommen.

Höhepunkt war sicherlich der Stabhochsprung, bei dem der 15-jährige Bo Lita-Bahre mit 4,60 Meter einen neuen Nordrhein-Rekord aufstellte. Seine jungen Trainingskollegen vom ART Jonas Weber und Sean Roth übersprangen die Höhe von 4,22 Meter — so hoch wie nie zuvor.

Über eine neue Bestleistung von 2,82 Meter durfte auch die 14-jährige Sophia Frenzel-Beyme (TV Angermund) jubeln. Das tat auch der 16-jährige Kemo Abbing (ART) nach seiner neuen Bestleistung von 1,90 Meter beim Hochsprung der U 18 als Sieger.

Eine Woche vor den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der U 18 und U 16 in Bernhausen bei Stuttgart überzeugte auch im letzten Test der 14-jährige Maximilian Kluth (ART) mit 6,24 Meter beim Weitsprung und 11,23 Sekunden im 80-Meter-Hürden-Lauf.

Von den auswärtigen Gästen bot die frühere Deutsche 200-Meter-Meisterin Christina Haack (Wattenscheid) als Siegerin im 100-Meter-Lauf in 11,89 Sekunden die beste Leistung wie auch der 19-jährige Trierer Kevin Ugo mit 10,88 Sekunden als Sieger des 100-Meter-Laufes der Männer.