1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Landesliga: SC West spielt auch gegen Duisburg nur unentschieden​

Spiel der Woche : SC West spielt auch gegen Duisburg nur unentschieden

Das Team aus Oberkassel verliert gegenüber Tabellenführer Hiesfeld an Boden.

Nicht wirklich voran kommt der SC Düsseldorf West derzeit in der Fußball-Landesliga. Zwar war das 1:1 im Verfolgerduell gegen den Tabellendritten FSV Duisburg kein Beinbruch aus Sicht der Oberkasseler. Doch nach dem nunmehr dritten Unentschieden in Serie verlor der Tabellenvierte weiter an Boden auf den nun um sechs Punkte enteilten Spitzenreiter TV Jahn Hiesfeld. „Das ist ärgerlich, aber so ist der Sport. Wir werden weiterarbeiten und versuchen dran zu bleiben“, sagte Wests Trainer Marcel Bastians nach der Partie.

Vor rund 100 Zuschauern erwischten die Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz an der Schorlemerstrasse zunächst den besseren Start, ehe sich der FSV begann zu wehren. „Da haben wir uns leider den Schneid abkaufen lassen“, beschrieb Bastians die Phase, an deren Ende die Gäste aus Duisburg durch Emre Sahin auch in Führung gingen (43.).

Vom Gegner war in der zweiten Hälfte nicht mehr viel zu sehen

Der Trainer des SC West nutzte die kurz darauf folgende Halbzeitpause, um sein Team auf- und neu auszurichten, was sich schnell auszahlen sollte. Ausgangspunkt des Ausgleichstores war die genaue Flanke von Yassine Khadraoui auf den am langen Pfosten lauernden Ismail Cakici. Dessen Kopfballablage landete vor den Füßen von Nico Stillger, der den Ball über die Linie drückte. Von den drittplatzierten Gästen, bei denen Ex-Profi Adil Chihi weiter verletzt fehlte, war im zweiten Abschnitt nicht mehr so viel zu sehen. West hielt das Heft des Handelns in der Hand, schaffte es aber auch nicht mehr, sich klare Torchancen zu erspielen.

Aufgrund der Überlegenheit nach der Pause sah Marcel Bastians seine Elf dem Sieg näher als den FSV Duisburg. „Das Ergebnis ist aufgrund des Spielverlaufs schon etwas enttäuschend. Auf der anderen Seite ist ein Punkt gegen einen starken Gegner wie den FSV Duisburg auch etwas wert“, lautete Bastisns‘ abschließender Kommentar.

West: von Ameln - Commodore, Weiler, Sitter (61. Lobato), Nakaoka, Ewertz, Khadraoui, Stillger (79. Jeong), Zieba, Hildenberg, Zieba

Tore: 0:1 (43.) Sahin, 1:1 (54.) Stillger