1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Landesliga: Rather SV gewinnt schwaches Derby bei Schwarz-Weiß 06

Amateurfußball: Spiel der Woche : Rather SV gewinnt mäßiges Derby bei Schwarz-Weiß 06

Am ersten Spieltag der Fußball-Landesliga profitiert der RSV von einem Torwartfehler. Der reichte bereits für einen 1:0-Auswärtssieg.

Aller Anfang ist schwer. Das zeigte sich am Samstag auch im Derby der Fußball-Landesliga zwischen Aufsteiger Schwarz-Weiß 06 und dem Rather SV. Bei der Saisonpremiere hatten beide Teams noch reichlich Sand im Getriebe. Entsprechend verhalten zeigte sich Raths Trainer nach dem am Ende etwas glücklichen 1:0-Auswärtssieg seiner Mannschaft: „Über die drei Punkte freuen wir uns, darauf einbilden müssen wir uns aber nichts. Ich denke, beide Mannschaften haben noch deutlich Luft nach oben“, so Andreas Kusel.

Widersprechen wollten dem 43-Jährigen da wohl auch die rund 200 Zuschauer nicht, die den Weg in den Volksgarten gefunden hatten. In einer zerfahrenen ersten Hälfte bewegten sich die Gastgeber durchaus auf Augenhöhe — was auch daran lag, dass die Gäste die gewohnte Aggressivität vermissen ließen. „Das war so nicht geplant, aber offenbar auch der Euphorie nach dem Pokalspiel geschuldet. Der Sieg über Straelen war irgendwie Gift für uns“, ärgerte sich Kusel.

Nach der Pause wird der Favorit stärker

Immerhin bekamen die Rather nach der Pause etwas mehr Zugriff. Der RSV störte den Spielaufbau der Gastgeber nun etwas früher und deckte die eine oder andere Unsicherheit im Abwehrverbund des Neulings auf.

„Wir haben uns mit zunehmender Dauer leider etwas den Schneid abkaufen lassen“, resümierte Schwarz-Weiß-Trainer Dennis Wienhusen, der dafür auch das Fehlen des gesperrten Angreifers Marco Lüttgen und des beruflich verhinderten Yannick Meurer verantwortlich machte. „Solche Ausfälle können wir nicht kompensieren“, klagte der 37-Jährige. Hinzu kam, dass Torhüter Patrick Grevenig nicht seinen besten Tag hatte. Ein Patzer des 28-Jährigen begünstigte nach einer Stunde das Tor durch Raths Zugang Simon Deuß.

Rather SV: Möllemann - Hirsch, Pira, Wesseln, Üffing - Zenoni (46. Schneider), Körber, Gatzke (82. Inoue), Stutz (46. Fenster), Bilgicli - Deuß (70. Kiprizlis)

Schwarz-Weiß: Grevenig - Becker, Drinkuth (82. Dühlmann), Uiberall, Rakow (85. van der Berg), Boermans, Beckers, Book, Werchau (63. Kelm), Zwanzig (55. Mainz), Kobe

Tor: 1:0 (60.) Deuß