1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Kusels Unterschrift fehlt dem RSV noch

Kusels Unterschrift fehlt dem RSV noch

Rather SV hofft schnell auf Planungssicherheit. Benrath benötigt Siege.

Der Rather SV dürfte in der Fußball-Landesliga schon bald vorzeitige Planungssicherheit haben. Es müsste schon viel passieren, damit das mittlerweile auf Platz zehn vorgerückte Team von Andreas Kusel doch noch einmal in den Abstiegskampf verwickelt wird. Dafür präsentierte sich der RSV gerade in den letzten Wochen auch zu stabil.

Vier Siege in Serie sind für Andreas Kusel aber kein Grund, vor dem Heimspiel gegen den SC Kapellen große Töne zu spucken, auch wenn der kommende Gegner zuletzt gegen Union Nettetal gleich mit 0:7 unter die Räder kam. „Von diesem Ergebnis dürfen wir uns nicht blenden lassen. Wir wissen die Stärke des SC Kapellen schon gut einzuschätzen. Wenn wir einen Punkt holen, wäre das schon ein gutes Ergebnis“, spricht Kusel mit Respekt vor dem Tabellenfünften. Ob der erfolgreiche Trainer auch über das Saisonende hinaus beim Rather SV bleibt, ist derweil zumindest auf dem Papier noch nicht fixiert. Der Verein würde natürlich gerne mit Kusel weitermachen. Zu einer Vertragsunterschrift kam es aber noch nicht. Vielleicht geht alles ganz schnell, wenn Verein, Trainer und Spieler schon bald endgültige Planungssicherheit haben.

Das Thema „Planungssicherheit“ ist auch beim VfL Benrath wohl in Kürze besiegelt, es sei denn die Schlossstädter starten jetzt doch noch eine furiose Aufholjagd. Beim VfL Jüchen zählt für den Tabellenvorletzten ohnehin nur ein Sieg. Deutlich entspannter kann der MSV Düsseldorf dem Heimspiel gegen den FC Remscheid entgegenblicken. Zumindest aus tabellarischer Sicht droht dem Tabellenneunten kein Ungemach. Eine psychologische Herausforderung stellt das Spiel für die Elf von Mohamed Elmimouni dennoch dar. Denn gegen das Tabellenschlusslicht erwartet jeder einen Sieg. gisb