Kreispokal: Finalturnier findet beim TV Angermund statt

„Final Four“ in Angermund : Handballer suchen neue Kreispokal-Sieger

Der gastgebende TVA ist bei den Herren, die Fortuna bei den Frauen der Favorit.

Am Sonntag steigt das Finalturnier um den Düsseldorfer Kreispokal im Handball. Gastgeber des diesjährigen „Final Four“ der Frauen und Männer ist der TV Angermund, Veranstalter ist der Handballkreis Düsseldorf. Titelverteidiger bei den Herren ist der gastgebende TV, bei den Frauen ist es Fortuna Düsseldorf. Die Kreispokalsieger qualifizieren sich für den überregionalen Pokalwettbewerb des Handballverbandes Niederrhein in der Spielzeit 2019/20.

Ganz so viel Interesse wie an der Handball-Weltmeisterschaft, die am Donnerstag in Berlin mit einem Auftaktsieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Auswahl Koreas begann, besteht am Kreispokal freilich nicht. Aber: Das Interesse am Kreispokal des Handballkreises Düsseldorf steigt stetig. Und so kann sich der TV Angermund als Gastgeber von gleich acht Mannschaften sicherlich auch über ein großes Zuschauerinteresse freuen.

TVA-Trainer Uli Richter gibt die Titelverteidigung als Ziel aus

In eigener Halle und vor eigenem Publikum peilt der TV Angermund den Titelgewinn erneut an. „Natürlich würden wir den Pokal gerne verteidigen und uns damit auch wieder für den HVN-Pokal qualifizieren“, berichtet TVA-Coach Uli Richter. „Der Kreispokal bietet uns zum Jahresbeginn eine gute Plattform uns auf die zweite Runde in der Meisterschaft vorzubereiten. Wir freuen uns, dass wir dieses Event in Angermund austragen können, unsere Halle bietet zudem ideale Voraussetzungen.“ Schon drei von vier Vorrundengruppen richtete der Traditionsverein aus dem Düsseldorfer Norden am vergangenen Wochenende aus, die vierte Gruppe war zu Gast bei Fortuna Düsseldorf,

Bei den Herren sind die SG Ratingen und der TVA favorisiert. Beide höherklassigen Teams haben im Halbfinale vermeintlich einfache Aufgaben zu absolvieren. Nordrheinligist SG Ratingen, der sich vor wenigen Tagen von Coach Khalid Khan getrennt hat, trifft im Stadtduell auf Verbandsligist TV Ratingen. Oberligist TV Angermund spielt gegen Landesligist HSG Gerresheim. „Natürlich rechnen alle mit dem Finale SG Ratingen gegen den TV Angermund. Wir wollen unserer Rolle als Favorit gegen Gerresheim gerecht werden“, sagt Uli Richter.

Bei den Frauen führt in Sachen Titelgewinn im Normalfall kein Weg an Fortuna Düsseldorf vorbei. In Angermund geht jedoch nicht das Nordrheinliga-Team von Ina Mollidor an den Start, sondern die von Marc Albrecht und Benni Tenscher betreute Oberliga-Mannschaft. Die Rot-Weißen treffen am Sonntagmorgen zum Auftakt des Tages auf die HSG Gerresheim. Den zweiten Finalisten spielen anschließend Kreisligist SG Ratingen und der Bezirksligist SFD 75 Düsseldorf aus. Am Nachmittag tragen zunächst die Frauen ihr Endspiel aus, das Finale der Männer rundet den Handball-Tag in der Walter-Rettinghausen-Halle ab 17.30 Uhr ab.