Kreisliga A: Spitzentrio kommt jeweils nicht über ein Remis hinaus​

Kreisliga A Fußball : Spitzentrio kommt jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus

Top-Drei der Fußball-Kreisliga spielen auswärts 1:1. Hösel rückt an die Spitze heran.

Immer wieder hatte es in den vergangenen Wochen Wechsel an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A gegeben. Für den 26. Spieltag galt das zwar nicht, doch deshalb gab es nicht weniger überraschende Ergebnisse. Sowohl Tabellenführer TuS Gerresheim als auch die beiden Verfolger SV Wersten und SC Unterbach kamen auswärts nicht über ein 1:1 hinaus. Die Gerresheimer gingen bei Rot-Weiß Lintorf fünf Minuten nach der Roten Karte gegen Ömer Simsek durch Felix Liesenhoff (80.) in Führung. Die Platzherren glichen aber kurz darauf in Person von Christian Schuh (83.) aus.

Den Sieg noch dichter vor Augen hatte Wersten beim TSV Urdenbach. Nach einem Platzverweis gegen TSV-Spieler Michel Feeger (60.) agierte der SVW eine halbe Stunde in Überzahl. Dennoch ging Urdenbach durch einen von Slawomir Schulte verwandelten Strafstoß (70.) in Führung. Tim Stemmer (82.) brachte die Gäste zurück ins Spiel. In der Schlussminute gab es dann Elfmeter für die Mannschaft von Trainer Dirk Engel, doch Sergio Percoco vergab die große Chance auf den Sieg und die Tabellenführung.

Ebenfalls nicht über ein Remis hinaus kam der SC Unterbach bei Tusa 06. Kevin Eßer (36.) hatte den durch Markus Wittbusch (32.) verursachten Rückstand schnell ausgeglichen, mehr gelang der Mannschaft der Trainer Ciro del Polito und Ibo Cöl jedoch nicht mehr. Zu allem Überfluss sah Stürmer Tobias Schössler in der Schlussphase noch die Rote Karte.

Bis auf drei Punkte an Rang eins herangerückt ist nach den Patzern des Spitzentrios der SV Hösel. Die Ratinger setzten sich beim abstiegsbedrohten FC Bosporus klar mit 6:1 durch.

Mehr von Westdeutsche Zeitung